1. FC Nürnberg beendet Tief bei Köllner-Debüt

Nürnberg – Der 1. FC Nürnberg hat unter seinem neuen Trainer Michael Köllner die Trendwende in der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Die gleich auf sechs Positionen umgebauten Franken bezwangen Arminia Bielefeld mit 1:0 (1:0) und feierten nach drei Niederlagen in Serie wieder einen Sieg.

Wie schon in der Hinrunde erwies sich für den diesmal solide auftretenden «Club» das harmlose Schlusslicht als dankbarer Aufbaugegner. Fünf Tage nach der Trennung von Coach Alois Schwartz schoss Ondrej Petrak (35. Minute) die Nürnberger vor 24 324 Zuschauern mit seinem ersten Saisontor auf Position neun der Tabelle.

Fotocredits: Daniel Karmann
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...