2015 – Die Kulturhighlights des Jahres

2015 – Die Kulturhighlights des Jahres2015 war ein bewegtes Jahr – und das auch im Bereich der Kultur. Doch welche Bücher, welche Filme und welche Musik haben eigentlich wirklich Zeichen gesetzt? Wer und was uns kulturell im letzten Jahr besonders beschäftigt hat, lesen Sie hier.

Preise, Preise, Preise – diese Filme wurden ausgezeichnet

Er zeigt ein ganz neues Filmgenre auf und ist ein Echtzeit-Thriller: „Victoria“ von Regisseur Sebastian Schipper wurde von den Mitgliedern der Deutschen Filmakademie mit sechs LOLAs geehrt. Alejandro G. Iñárritu durfte als Regisseur der Satire „Birdman“ bei der Oscarverleihung in Los Angeles vier Mal Gold entgegennehmen. Nicht so viel Ruhm wurde dem deutschen Filmemacher Wim Wenders zuteil: Sein neuer Dokumentarfilm „Das Salz der Erde“ war zwar nominiert, erhielt aber leider keine der begehrten Trophäen. Für „Taxi“ konnte der Iranische Regisseur Jafar Panahi bei der Berlinale einen Goldenen Bären in Empfang nehmen – eine Teilnahme an der Preisverleihung war ihm jedoch nicht möglich, da er in seinem Heimatland mit einem Ausreiseverbot belegt wurde.

Kunstwerke im Exil

2015 ging ein Ruck durch die deutsche Kunstszene: Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sah eine ihrer wichtigsten Aufgaben darin, Kulturgüter zu schützen. Ihr Entwurf bringt die Kunstszene jedoch in Aufruhr – er sieht vor, dass Werke, die für die nationale Identität entscheidend sind, nicht mehr ins Ausland verbracht werden dürfen. Eine Entschädigung der Besitzer muss nicht erfolgen, vielmehr erhält der Staat billigen Zugriff auf die begehrten Kunstobjekte. Die Erben der Künstler Max Beckmann und Georg Baselitz zogen daraufhin ihre Leihgaben aus deutschen Museen zurück. Auch andere Kunstsammlungen werden derzeit nach London exportiert, um sie vor dem Zugriff der deutschen Kulturstaatsministerin in Sicherheit zu bringen.

Abschiede für immer

Viele Künstler verschiedener Bereiche haben uns 2015 verlassen. So zum Beispiel Literaturnobelpreisträger Günther Grass, einer der bedeutendsten deutschsprachigen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts, der mit 87 Jahren starb. Auch Filmemacher Helmut Dietl und der schwedische Krimiautor Henning Mankell verstarben im vergangenen Jahr. Dracula Christopher Lee, Winnetou Pierre Brice und Dr. Schiwago Omar Sharif sind von uns gegangen – genauso wie die Schriftstellerin Utta Danella und die Pumuckl-Erfinderin Ellis Kaut. Fehlen werden uns auch die gewitzten und charmanten Literaturkritiken von Hellmuth Karasek und Fritz J. Raddatz, die uns jahrzehntelang unterhalten haben.


Foto: Thinkstock, 136631358, iStock, Jovo Marjanovic

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.