3D Filme werden immer beliebter

Dreideminsionales Kino ganz beliebt3D Filme werden immer beliebter, und auch sehr gerne angesehen. Man sieht sie immer häufiger im Kino, und sie wird immer öfter in der Werbung angepriesen. Aber warum sind diese Filme so beliebt? Gerade bei der jüngeren Generation?!

Was bedeutet 3D?

Das „3D“ steht für dreidimensional. Diese Filme, und diese Technik zeigen nicht nur was von vorne passiert. Sondern auch von der Seite. Dies kann man am folgendem Beispiel gut erkennen:
Wenn man sich ein Buch mit den Augen anguckt, sieht man die Dicke, die Breite und die Länge. Fotografiert man das Buch von vorne, kann man nicht erkennen wie breit und wie dick das Buch ist. Fotografiert man das Buch allerdings von der Seite, kann man diese drei Angaben gut bestimmen. Also sieht man dann „dreidimensional“. Und so ist das auch mit den Filmen. Die 3D Filme werden nicht nur von vorne gezeigt, sondern auch von der Seite.

Wie sieht man im Kino dreidimensional?

Vor einem 3D Film wird einem eine 3D-Brille ausgehändigt. Die sorgt dafür das unsere Augen dreidimensional gucken. Denn alle Szenen in dem Film werden mit zwei Kameras gefilmt. Und zwar aus dem Grund, dass man dann mit dem linken Auge das linke Kamerabild sieht, und mit dem rechen Auge das rechte Kamerabild. Dadurch zeigt das Gehirn einem den „3D-Effekt“.

Warum werden diese Filme so beliebt?

Wenn man in einem solchen Film sitzt, hat man das Gefühl das man stärker in dem Film drin ist. Das man das einfach näher und intensiver fühlt. Manchmal werden auch Effekte eingesetzt, wo man dann das Gefühl hat, das etwas auf einen zufliegt oder ähnliches. Genau deshalb sind diese Filme so beliebt. Man ist einfach mehr im Film drin, und erlebt dies fast Hautnah.

Es werden immer mehr Filme im Kino in 3D Qualität gezeigt. Dies kostet dann zwar etwas mehr, aber man kann sich dafür sicher sein, dass man eine tolle und grandiose Vorstellung bekommt.

Bild: max blain – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...