49er-Crew Heil/Plößel steigt überzeugend in Regatta ein

Rio de Janeiro – Erstmals liegt bei der Olympia-Regatta ein deutsches Team auf einem Podiumsplatz. Die Berliner 49er-Segler Erik Heil und Thomas Plößel sind als Gesamt-Dritte mit den Einzelrängen sechs und drei stark in ihre olympische Premiere gestartet.

«Das war ein guter Auftakt», sagte Steuermann Heil, «wenn man hier im Durchschnitt fünfte Ränge ersegelt, ist man vorne mit dabei.»

Unglücklich begann dagegen für die Berlinerinnen Victoria Jurcok und Anika Lorenz das Olympia-Abenteuer. Nach Rang acht im zweiten Rennen sind die 49erFX-Seglerinnen aus Berlin zunächst Dreizehnte. «Seglerisch waren wir mit dem Auftakt zufrieden», sagte Anika Lorenz. «Der einzige Fehler war der Frühstart», ergänzte Steuerfrau Jurzcok.  

Fotocredits: Olivier Hoslet
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...