Airbus in Zukunft mit 360° Rundumblick?

Die Airbus Flugzeuge des gleichnamigen französischen Herstellers gehören zu den beeindruckendsten technischen Meisterleistungen überhaupt. Neben Boeing ist Airbus eine der wichtigsten Kräfte auf dem Markt für Passagierflugzeuge.

Airbus plant nun, seine Flieger noch eindrucksvoller und technisch ausgefeilter zu gestalten. Die Ingenieure des Flugzeugherstellers haben Ideen vorgestellt, nach denen das Fliegen bald zum absoluten Erlebnis werden könnte. Statt enger Sitzreihen und zu kleinen Gepäckfächern soll der Komfort in den Vordergrund rücken, und fürs Auge soll es auch etwas Neues geben: die Tüftler träumen von einem Airbus mit Glaskabine, durch welche die Passagiere einen Panoramablick auf Himmel und Erde genießen können.

Airbus bald mit 360° Rundumblick?

Von einem Billigflieger ist der Airbus schon jetzt meilenweit entfernt, doch der Reisekomfort soll in Zukunft noch gesteigert werden. Die Technik zur Umsetzung der kühnen Ideen ist heute noch nicht vorhanden, doch schon bis 2050 sollen die meisten Visionen Wirklichkeit werden. Dann könnte das Fliegen selbst schon zu einem der schönsten Momente des Urlaubs werden, statt wie bisher von den meisten Menschen nur als Notwendigkeit wahrgenommen zu werden. Doch noch fällt es schwer, den Träumereien der Ingenieure zu folgen und sich vorzustellen, wie solch ein Zukunftsflieger aussehen könnte.

Eine Glaskuppel soll in wenigen Jahrzehnten die Passagierkabine des Airbus schmücken. Dies würde nicht nur ein völlig neues Raumgefühl schaffen, sondern den Menschen dem uralten Traum vom Fliegen ganz nah bringen. Wenn man im Moment in einem Flugzeug sitzt, sieht man von der Wolkenwelt um einen herum nur kleine Ausschnitte durch die spärlich gesäten Fenster. Doch was, wenn man durch eine Glasdecke tatsächlich den Himmel als Ganzes betrachten könne?

Zukunftsträume für den Airbus

Doch nicht nur an solchen Luxusproblemen, sondern auch an energietechnischen Details arbeiten die Ingenieure. Die Körperwärme eines jeden einzelnen Passagiers soll schon in der nahen Zukunft vom Sitz gespeichert und zur Energieerzeugung genutzt werden. Die Polster könnten außerdem bald aus Materialien hergestellt werden, die sich der Körperform jedes Menschen individuell anpassen und außerdem selbstreinigend funktionieren.

Mit der Unterteilung in verschiedene Passagierklassen soll es auch bald vorbei sein, statt dessen sollen die Sitze in individuellen Gruppen angeordnet werden. Die Luft könnte künftig mit Vitaminen angereichert werden, damit man auf der langen Reise fit bleibt. Freizeitzonen mit virtuellen Spielen, Shopping-Möglichkeiten oder Kommunikationszentren, in denen man den ganzen Flug über in Kontakt mit den Lieben daheim bleiben kann, sind ebenfalls angedacht. Bleibt nur noch abzuwarten, wie viele dieser Träume letztlich tatsächlich umgesetzt werden können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...