Akolo und Ginczek verletzen sich beim VfB-Sieg

Stuttgart – Die beiden Offensivkräfte Chadrac Akolo und Daniel Ginczek haben sich beim 2:1 (1:1) des VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund am Freitagabend verletzt.

Ginczek musste noch vor der Halbzeit vom Feld und berichtete nach der Partie von Problemen an den Adduktoren. Eine genaue Diagnose soll eine für Samstag angesetzte Untersuchung bringen. Akolo habe einen leichten Muskelfaserriss, berichtete VfB-Sportvorstand Michael Reschke. Der kongolesische Nationalspieler musste in der Halbzeit ausgewechselt werden und hatte bereits in der 5. Minute zum 1:0 für die Schwaben getroffen. Das 2:1 gegen den BVB war der 500. Heimsieg in der Fußball-Bundesliga.

Fotocredits: Marijan Murat
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.