Argentinien gewinnt erstes Olympia-Gold im Herren-Hockey

Rio de Janeiro – Deutschland-Bezwinger Argentinien ist erstmals Hockey-Olympiasieger bei den Herren. Der Panamerika-Meister setzte sich im Finale mit 4:2 (3:1) gegen Belgien durch. Die Silbermedaille ist der bislang größte Erfolg in der Geschichte des belgischen Hockeys. 

Vor den Augen von IOC-Präsident Thomas Bach erzielten Pedro Ibarra (12. Minute), Ignacio Ortiz (15.), Gonzalo Peillat (22./Strafecke) und Agustin Mazzilli (60.) die Tore für Argentinien. Tanguy Cosyns (3.) hatte die Belgier im ausverkauften Hockeystadion im Olympiapark Deodoro in Führung geschossen, Gauthier Boccards (45.) den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 2:3 erzielt.

Die deutschen Herren hatten sich zuvor durch einen 4:3-Sieg im Penaltyschießen gegen die Niederlande die Bronzemedaille gesichert. Im Halbfinale hatte das Team um Kapitän Moritz Fürste mit 2:5 gegen die Argentinier verloren.

Fotocredits: Friso Gentsch
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...