Auch im Business darf man wieder Farbe bekennen

Businessoutfit Moderne Businessoutfits strahlen nicht nur Seriosität aus, sondern dürfen durchaus auch wieder Farbe in das ansonsten oft graue Büroumfeld bringen. Aber was sollte vor dem Weg zum Businessmode Outlet berücksichtigt werden um tatsächlich den aktuellen Trends zu folgen?




Moderne Businessoutfits auf der Höhe der Zeit

Der aktuelle Modetrend sagt ganz klar: man darf wieder Farbe bekennen. Gerade im Business-Bereich sollte jedoch besonders darauf geachtet werden nicht den schmalen Grad zwischen Seriosität und Auffälligkeit zu überschreiten. Der Grundsatz, dass Ihr Outfit nach oben hin heller werden sollte, gilt noch immer. Farben bestimmen schließlich den ersten Blick des Gesprächspartners, und der sollte nicht unbedingt zur Hose oder zum Rock gleiten. Auffällige Farben sollten eher in den Freizeitbereich verschoben werden, im Businessbereich bieten sich immer noch die klassischen Töne Creme, Nude, Weiß, Grau und natürlich das immer passende Schwarz an. Sollte Ihre Wahl auf helle Hosen oder Röcke fallen, können Sie die zuvor erwähnten Grundregel (nach oben hin heller) auch durch ein auffälliges Top oder eine entsprechende Krawatte erfüllen. Aktuell noch als modisches Experiment betrachtet werden übrigens Einstecktücher bei Blazer, in den kommenden Monaten könnte sich dieses Accessoire jedoch als Blickfang für helle Businessoutfits durchsetzen.

Was Mann beachten sollte

Businessoutfit wird oft mit Anzug und Krawatte gleichgestellt. Zugegeben, Männer haben im Vergleich zu Frauen oft weniger Auswahl an modischen Accessoires und Kleidungsvariationen – Anzug ist in vielen Berufen immer noch Pflichtprogramm. Aber auch hier bestimmen Details ob das Outfit noch auf Höhe der Zeit ist. So verschwindet allmählich die klassische Bundfalte, der Trend geht hier eher Richtung tailliertes Jackett, oft in helleren Pastelltönen gehalten. Lange Zeit verpönt, nun aber wieder sehr beliebt sind Karomuster in allen Variationen, wobei für Krawatten eher auf Paisley-Muster zurückgegriffen wird. Bei weniger strengem Dresscode im Büro darf auch gerne dem noch immer lebendigen Retro-Look Rechnung getragen werden, Sakkos aus Cord oder Tweed haben wieder den Sprung in das Businessumfeld geschafft und werden gerne mit hochwertigen Polo-Shirts kombiniert. An kälteren Tagen wird das Shirt oft durch einen Granddad-Pulli ersetzt, inklusive Strickkragen.

 

Image : T.Tulic – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...