Auf alt gemacht: Einrichtung mit Flohmarkt-Charme

Retro-EinrichtungDer Shabby Chic, auch Vintage-Look genannt, beschreibt einen Wohn- und Einrichtungsstil, der alles andere als schäbig ist. Hier trifft Nostalgie auf Kurios, Pastell auf grobes Holz; gekonnt verschrammte Möbel werden mit duftigen Blumen kombiniert. Wenn Sie wissen möchten, worauf es beim Vintage-Look ankommt, lesen Sie weiter.

Farben, Formen und Deko

Beim Shabby Chic dominieren zarte und vor allem helle Farben: Pastelltöne wie Rosé, blasses Türkis, helles Lila, Cremeweiß. Achten Sie bei Ihrem Bummel über den Flohmarkt auf klassische Formen und Dekore, zum Beispiel Kissen mit verspielten Blumenmustern und Rüschen, wuchtige Bilderrahmen, zierliche Tischchen mit geschwungenen Beinen. Ist das Messing etwas angelaufen oder weist das Möbelstück deutliche Gebrauchsspuren auf, sind Sie genau auf dem richtigen Weg.

Kombinieren Sie antike Erbstücke mit schimmernden Accessoires: Silberne Vasen, Paillettenkissen, Kristallleuchter. Natürliche Materialien sollten dominieren. Dazu gehören Holz, Baumwolle, Seide und Samt. Sind Ihnen die hellen Pastelltöne zu feminin, weichen Sie auf Erdtöne aus: Ocker, naturbelassenes Holz, Schwarz, Grau.

Möbel im Shabby Chic-Look

Auch bei der Auswahl der Möbel ist Nostalgie angesagt. Halten Sie Ausschau nach antiken Klappsekretären, alten Tischen und Stühlen, einem klassischen Buffetschrank für Ihre Küche. Das Holz darf angeschlagen, der weiße oder cremefarbene Lack darf abgeblättert sein, denn genau das macht den Vintage-Look aus.

Falls Sie auf dem Flohmarkt nicht fündig werden, haben Sie mittlerweile die Möglichkeit, hochwertige Möbel im Vintage-Stil online zu kaufen. Die Angebotspalette ist groß und bietet für jeden Geldbeutel das richtige Stück. So auch im Vintage-Möbel Online-Shop Loberon. Schmücken Sie Ihre Möbel mit handgemachten Deckchen und verspielten Vasen. Wenn Sie Tapeten mögen, wählen Sie große florale Muster in Pastellfarben und kombinieren Sie sie mit duftigen Gardinen.

Der in sehr hellen Farben gehaltene Einrichtungsstil kann wunderbar mit ein paar kräftigen Farbtupfern akzentuiert werden. Dazu eignen sich zum Beispiel bunte Kissen, farbintensive Blumen wie Hyazinthen, Rosen oder Veilchen.

Die Ästhetik des Unvollkommenen

Der Shabby Chic entstand in England als Gegenbewegung zum Mainstream in Einrichtungsfragen. Moderne Möbel sind tabu, stattdessen legt der Look seinen Schwerpunkt auf Individualität und die Liebe zum Detail. Wer mag, kann den Look durch gekonnten Stilbruch weiter aufpeppen, zum Beispiel mit Accessoires aus Metall oder Tüll. Erlaubt ist, was gefällt.

Bildurheber: ThinkStock, iStock, DutchScenery

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...