Augen auf bei der Berufswahl – so finden Sie einen Job, der Sie glücklich macht

KöchinWerden kleine Kinder gefragt, welchen Beruf sie später einmal ausüben möchten, haben die meisten Jungen und Mädchen sofort eine Antwort parat. Je näher der Schulabschluss rückt, desto schwerer fällt es vielen jungen Erwachsenen, sich zu entscheiden und die Weichen für ihr zukünftiges Leben zu stellen. Die Erfahrung zeigt, dass das Aufschieben der Entscheidung keine Lösung ist. Besser ist es, sich rechtzeitig professionelle Hilfe zu holen und sich beispielsweise an eine Studienberatung für Schüler zu wenden.

Alles scheint möglich

Die meisten Teenager sehnen das Ende der Schulzeit herbei und träumen davon, ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Rückt der letzte Schultag näher, gibt es in jedem Jahrgang mehrere Schüler und Schülerinnen, die noch nicht wissen, wie es nach der Zeugnisausgabe weitergehen soll. Junge Leute haben heute viele Möglichkeiten. Fällt es Ihnen schwer, sich zu entscheiden, weil Sie Angst haben, dass sich Ihre Wahl später als falsch herausstellen könnte? Dann sollten Sie auf keinen Fall in letzter Minute nach dem berühmten Strohhalm greifen und „irgendeine“ Ausbildung beginnen. Versuchen Sie mit Hilfe Ihrer Eltern oder Freunde zu analysieren, wo Ihre Stärken und Interessen liegen oder gehen Sie zu professionellen Helfern.

Fundierte Entscheidungen geben Sicherheit

Glücklich sind diejenigen, die schon in jungen Jahren ein klares Ziel vor Augen haben. Sie müssen nur herausfinden, welche Schritte nötig sind, um den Traumberuf zu erlernen. Wer viele Talente besitzt und sich nicht entscheiden kann, ob er Musiker oder doch lieber Arzt werden möchte, braucht Unterstützung. Kostenlose Hilfe bieten die Berufsberater der Arbeitsagenturen an. Sie helfen bei der Analyse der Stärken und Schwächen und stellen Ihnen die Berufsbilder vor, die für Sie in Frage kommen könnten. Sie bekommen ausführliches Informationsmaterial, in dem genau beschrieben wird, welche Anforderungen dieser Beruf stellt, wie typische Arbeitsplätze aussehen, welche Qualifizierungsmöglichkeiten sich später anbieten und wie viel Sie in diesem Beruf verdienen könnten. Außerdem erfahren Sie, wie die Ausbildung verläuft, wo Sie die entsprechende Richtung studieren könnten und wie der Arbeitsmarkt sich in dieser Branche voraussichtlich entwickeln könnte. Außerdem bietet sich auch eine Studienberatung für Schüler von Myfirstcoach an, wenn es darum geht, sich für den weiteren Werdegang zu entscheiden

Entscheidungen nicht aufschieben

Kennen Sie das Gleichnis von Buridans Esel? Das arme Tier musste verhungern, weil es sich nicht für einen der zwei Heuhaufen, die vor ihm standen, entscheiden konnte. Überwinden Sie Ihre Angst, eine falsche Entscheidung zu treffen und hören Sie bei der Entscheidung für eine Studienrichtung oder einen Ausbildungsberuf ruhig auf ihr Bauchgefühl. Nicht selten entwickeln Studenten oder Lehrlinge nach dem Beginn der Ausbildung Interessen, von denen sie als Schüler nichts ahnten. Dann finden sich in der Regel Wege und Möglichkeiten, die Richtung zu ändern – ein Aufbaustudium, eine Weiterbildung oder notfalls ein Wechsel der Studienrichtung bzw. des Ausbildungsbetriebes. Vertrauen Sie darauf, dass Sie Ihren Weg finden werden und treffen Sie nach gründlicher Überlegung eine Entscheidung!

Image: Micheal Zhang – Fotolia

Augen auf bei der Berufswahl – so finden Sie einen Job, der Sie glücklich macht: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
2,72 von 5 Punkten, basierend auf 25 abgegebenen Stimmen.
Loading...