Bayer-Coach Herrlich geht vom Verbleib Kampls aus

Leverkusen – Trainer Heiko Herrlich vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen rechnet nicht mit einem Abgang von Kevin Kampl. «Mein Kenntnisstand ist, er möchte hierbleiben», sagte Herrlich vor dem Heimspiel Leverkusens gegen 1899 Hoffenheim am Samstag.

RB Leipzig soll an dem slowenischen Nationalspieler, der beim 1:3 Bayers zum Saisonauftakt in München zu den Stärksten gehörte, interessiert sein. Kampl hat einen Vertrag bei Bayer bis 2020, die Transferfrist endet am 31. August. Während Kampl gegen Hoffenheim dabei sein wird, fehlt Lars Bender. Der Kapitän hatte zuletzt wegen Knöchelbeschwerden nicht zur Verfügung gestanden und soll erst im Test gegen Zweitligist Bochum in der kommenden Woche mitwirken.

Fotocredits: Uli Deck
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.