Bayern-Präsident Hoeneß nennt Heynckes «Glückszustand»

München – Uli Hoeneß hat auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München den Trainerwechsel von Carlo Ancelotti zu Triple-Coach Jupp Heynckes als absoluten Glücksfall bezeichnet.

«Es war die Nacht von Paris, die diesen Verein hat aufwachen lassen», sagte Hoeneß zu den sportlichen Konsequenzen, die der deutsche Fußball-Meister aus dem 0:3 in der Champions League gegen Paris St. Germain gezogen habe. «Es ist ein Glückszustand, dass es gelungen ist, Jupp Heynckes zu verpflichten.»

Die Nacht in Paris hätte zudem dazu geführt, dass er mit dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge in der Führung des Vereins wieder zusammengefunden habe. «Wir arbeiten wieder ganz eng zusammen», sagte der 65-jährige Hoeneß.

Fotocredits: Matthias Balk
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.