Bayern-Siegesserie endet mit 1:1 gegen Schalke

Berlin – Der FC Schalke 04 hat die Siegesserie des FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga nach sieben Erfolgen beendet und sich einen wichtigen Auswärtspunkt beim Tabellenführer erkämpft.

Nach dem 1:1 (1:1) bleiben die Münchner weiter Tabellenführer, der Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig könnte am Abend allerdings auf einen Punkt schmelzen. Die TSG Hoffenheim und Hertha BSC feierten nach ihren jüngsten Niederlagen am 19. Spieltag wieder Heimsiege. Gladbach erkämpfte sich gegen Freiburg den zweiten Rückrunden-Sieg im zweiten Spiel, der VfL Wolfsburg enttäuscht im Abstiegskampf weiter.

FC BAYERN MÜNCHEN – FC SCHALKE 04 1:1 (1:1)

Beim ersten Pflichtspiel-Einsatz des Ex-Münchners Holger Badstuber erkämpften sich die Schalker einen Auswärtspunkt beim Tabellenführer. Torjäger Robert Lewandowski brachte den Rekordmeister mit seinem 15. Saisontor per Lupfer in Führung (9. Minute). Abwehrspieler Naldo erzielte nur vier Minuten später seinen ersten Pflichtspieltreffer für die Königsblauen und glich per Freistoß zum 1:1 aus. Für die Münchener war es der erste Punktverlust in der Liga seit dem 0:1 bei Borussia Dortmund im November. Die Schalker dagegen holten nach den zuletzt schwachen Leistungen einen wichtigen Prestigeerfolg.

HERTHA BSC – FC INGOLSTADT 04 1:0 (1:0)

Nach zwei Niederlagen zum Start ins neue Jahr gelang den Berlinern gegen den abstiegsbedrohten FC Ingolstadt ein perfekter Start: Nach gerade einmal 59 Sekunden traf der Japaner Genki Haraguchi zum 1:0 für die Gastgeber. Ingolstadt kam nach dem frühen Schock besser ins Spiel, zum Ausgleich reichte es für die Oberbayern aber nicht. Die Schanzer bleiben damit auf einem direkten Abstiegsplatz, auf den sie nach dem HSV-Sieg gegen Bayer Leverkusen am Freitag zurückgefallen waren.

1. FC KÖLN – VfL WOLFSBURG 1:0 (0:0)

Die Kölner blieben im sechsten Ligaspiel in Serie ungeschlagen und können nach ihrem achten Saisonsieg weiter auf die Europapokal-Plätze hoffen. Torjäger Anthony Modeste verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0-Siegtreffer (81.). Der VfL dagegen zeigte eine Woche nach der schmerzhaften 1:2-Niederlage gegen den FC Augsburg erneut eine enttäuschende Leistung und steckt weiter mitten im Abstiegskampf.

TSG 1899 HOFFENHEIM – 1. FSV MAINZ 05 4:0 (1:0)

Vergangene Woche bei RB Leipzig kassierte die Hoffenheimer ihre erste Liga-Niederlage der Saison, gegen Mainz zeigten sich die Kraichgauer davon unbeeindruckt. Stürmer Mark Uth gelang nach Vorarbeit von Sebastian Rudy die frühe Führung (5.), Marco Terrazzino (81.) und der Ex-Mainzer Adam Szalai (86./90.+1) erhöhten spät. Auch ohne den rot-gesperrten Stürmer Sandro Wagner waren die Gastgeber über weite Strecken das bessere Team. Mainz verpasste mit dem eingewechselten Neuzugang Bojan Krkic seinen ersten Sieg im neuen Jahr.

BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH – SC FREIBURG 3:0 (0:0)

Für die Borussia war es im dritten Spiel unter dem neuen Coach Dieter Hecking der zweite Sieg. Nach dem 3:2 gegen Leverkusen in der Vorwoche machte Gladbach den nächsten Schritt in Richtung obere Tabellenhälfte. Kapitän Lars Stindl (73.), Raffael (78.) und der nach einer Verletzungspause eingewechselte Patrick Herrmann (90.+2) trafen für die Borussia. Die mit einem Sieg in die Rückrunde gestarteten Freiburger mussten trotz guter Leistung einen Dämpfer hinnehmen.

Fotocredits: Tobias Hase,Uwe Anspach,Uwe Anspach,Federico Gambarini,Marius Becker,Marius Becker
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...