Bellarabis Widmung: 50 000. Liga-Tor «für Freund Hakan»

Augsburg – Im geschichtsträchtigen Moment dachte Karim Bellarabi von Bayer Leverkusen auch an seinen gesperrten Mitspieler Hakan Calhanoglu.

«Ich widme Jubiläen oder Tore immer meiner Familie. Das ist aber auch ein Tor für meinen Freund Hakan, der nicht dabei sein kann. Er ist für uns ein wichtiger Spieler, ein sehr wichtiger Teil von uns», sagte der deutsche Nationalspieler nach dem 3:1 (2:0) beim FC Augsburg. Calhanoglu war vor rund zwei Wochen wegen Vertragsverletzung für vier Monate gesperrt worden.

Bellarabi indes erzielte am Freitag in der 23. Minute mit dem 1:0 das 50 000. Tor in der Geschichte der Fußball-Bundesliga. Der 26 Jahre alte Offensivmann hatte schon einen Platz in der Historie der Eliteklasse sicher: Zusammen mit Kevin Volland hält Bellarabi auch den Rekord für das schnellste Bundesligator (nach neun Sekunden). «Die kommt erstmal nach Hause», sagte Bellarabi über die Trophäe für das Jubiläumstor zum Auftakt des 21. Spieltags. «Dann kann Mama aussuchen, ob sie sie mitnimmt oder ob sie bei mir bleibt.»

Mehr als vier Monate hatte Bellarabi wegen einer Adduktorenverletzung pausiert. Allmählich blüht er wieder auf. «Ich habe schon in der Winterpause gesagt, wie wichtig Karim für unser Spiel ist», sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler. In Augsburg hat man es gesehen.

Fotocredits: Stefan Puchner
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...