Biathlon ist der Quoten-Hit bei Olympia

Hannover – Die Biathlon-Übertragungen waren während der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang der Quoten-Hit – sie sorgten für die vier erfolgreichsten TV-Sendungen.

Die Biathleten starteten zu zuschauer-freundlichen Zeiten und sorgten mit 7,46 Millionen Zuschauern zur Mittagszeit des ersten Olympia-Sonntags für den klaren Quoten-Sieger. Marktanteile von durchschnittlich mehr als 40 Prozent belegen die Beliebtheit von Skilanglauf mit Schießen.

Für hohes Zuschauer-Interesse sorgten in den letzten Olympia-Tagen auch die deutschen Eishockey-Spieler. Durchschnittlich 3,19 Millionen Menschen sahen die Live-Übertragung des Eishockey-Finales im ZDF. Weitere 480 000 Menschen schauten das Endspiel bei Eurosport.

Der frühe Beginn des Finales um 5.10 Uhr bescherte dem öffentlich-rechtlichen TV-Sender einen Marktanteil von 51,2 Prozent. Das ist nach ZDF-Angaben der höchste Wert aller Übertragungen von den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang. Zum Vergleich: Den Halbfinal-Sieg des Eishockey-Teams gegen Kanada am frühen Nachmittag sahen 5,33 Millionen Menschen (36,7 Prozent).

Erfolgreichste Sendung am letzten Olympia-Tag in Südkorea war die Schlussfeier. 5,04 Millionen Menschen saßen um die Mittagszeit vor dem Fernseher und sorgten für einen Marktanteil von 29,8 Prozent. Beim Langlauf am Morgen schauten 3,94 Millionen (37,9 Prozent) zu.

Fotocredits: Michael Kappeler
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.