Bitterschokolade – trendy und lecker!

Einen Trendartikel über Schokolade zu schreiben gleicht schon fast einer Tautologie. Denn Schokolade ist so lecker, so tröstend, so zergehend-auf-der-Zunge, so seelenschmeichelnd, dass Schokolade, egal ob weiß, schwarz, nussig, vollmilchig oder zartbitter immer im Trend liegt. Doch waren bis vor kurzem die Tafelschokoladen mit Vollmilch das übliche Vertilgungsmittel, so kann man in letzter Zeit beobachten, dass der Trend zu Schokoladen geht, deren Milch- und Zuckeranteil zugunsten eines höheren Kakaoanteiles steigt.

Inzwischen finden sich in jedem Supermarkt das, was man früher nur in speziellen Fachgeschäften fand: Verschiedene Sorten Schokolade mit mindestens 63% Kakaoanteil (meistens noch höher). Meist sind diese sogenannten Luxusschokoladen mit erlesenen Ingredienzien verfeinert, wie z.B. Chilischoten, kandierte Orangenschalen oder gerösteten Kakaobohnensplittern.

Viel teurer sind diese Schokoladentafeln nicht, dafür aber viel gesünder. Denn Kakao enthält wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente, wie Magnesium und Eisen, die die Nerven stärken. Außerdem ist im Kakao der Wirkstoff Serotonin enthalten; das ist das Zeugs, was bewirkt, das Schokolade uns so glücklich macht. Also: Finger weg von den fiesen Vollmilchtafeln, ran an die guten dunklen Kakaobomben. Vorteil: Viel weniger Kalorien, wesentlich mehr Geschmack!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.