Bruchhagen will Zukunftsplanungen vorerst zurückstellen

Hamburg – Hamburgs neuer Vorstandschef Heribert Bruchhagen will angesichts der sportlich angespannten Situation beim Bundesliga-16. Gespräche über Vertragsverlängerungen vorerst zurückstellen.

«Was die Planungen für die kommende Saison betrifft – wir müssen uns erst mal voll auf den Klassenerhalt fokussieren. Die Spekulationen müssen die Spieler aushalten, deren Verträge auslaufen», sagte Bruchhagen der «Bild»-Zeitung. Die Kontrakte der Profis René Adler, Johan Djourou und Matthias Ostrzolek enden im Sommer.

Das Auftaktspiel ins neue Fußball-Jahr beim VfL Wolfsburg am Samstag (15.30 Uhr) sei das «Königsspiel», aus dem er sich zumindest einen Punkt erhoffe, sagte der 68-Jährige bei einem Medientermin. «Wir sind in einer prekären sportlichen Situation und deshalb sehr fokussiert darauf, die Konzentration auf der Mannschaft zu lassen.»

Auch die Partie beim momentanen Vorletzten FC Ingolstadt eine Woche später sei enorm wichtig. «Ich bin überzeugt, dass wir in der Rückserie noch einen Schritt nach vorn machen.» Trainer Markus Gisdol hatte aus den vergangenen sechs Partien elf Punkte geholt.

Fotocredits: Daniel Reinhardt
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...