BVB mit großen Personalsorgen vor Spitzenspiel in München

Dortmund – Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund geht mit großen Personalsorgen in das Spitzenspiel am Samstag (18.30 Uhr) beim FC Bayern München. Der Einsatz von Julian Weigl, Shinji Kagawa, Lukasz Piszczek und Marc Bartra ist fraglich.

Marco Reus, André Schürrle, Sebastian Rode, Erik Durm und Mario Götze fehlen weiterhin. «Es bleibt sehr angespannt», sagte Thomas Tuchel. Dennoch sieht der BVB-Coach sein Team im Duell beim souveränen Tabellenführer nicht chancenlos: «Wir werden alles geben und wollen Wege aufzeigen, den Bayern wehzutun. Wenn du mit Dortmund-Trikot in der Allianz-Arena spielst, bist du bereit.»

Vor allem der schleppende Heilungsverlauf bei Reus macht Tuchel zu schaffen. Fünf Wochen nach seinem Muskelfaserriss trainiert der Nationalstürmer zwar wieder mit Ball, aber noch immer nicht im Kreise seiner Mannschaftskollegen. Damit dürfte er auch für das Champions-League-Achtelfinalhinspiel am Dienstag gegen AS Monaco ausfallen. «Der Verlust ist unendlich groß. Wir vermissen seine Fähigkeit, alle Spieler um ihn herum besser zu machen», kommentierte Tuchel.

Dass die Bayern mit Blick auf das erste Champions-League-Duell mit Real Madrid am Mittwoch in der Partie gegen den BVB Stars schonen, glaubt Tuchel nicht: «Ich gehe davon aus, dass sie mit der besten Mannschaft spielen, mit der sie am Mittwoch noch mal antreten. Wenn sie gegen Dortmund spielen, legen sie gern noch mal eine Schippe drauf. Sie wollen uns so hoch wie möglich schlagen, um ein Zeichen zu setzen. Aber wir trauen uns zu, 90 Minuten auf Augenhöhe zu sein.»

Fotocredits: Bernd Thissen
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...