Cejka bleibt mit 71er-Runde auf Kurs

Rio de Janeiro – Golfprofi Alex Cejka hat am zweiten Tag des olympischen Turniers in Rio de Janeiro eine Par-Runde gespielt. Der 45-Jährige aus Las Vegas erfüllte den Platzstandard von 71 Schlägen auf dem neuen Kurs exakt. Insgesamt liegt er damit weiter vier Schläge unter Par.

Gold-Hoffnung Martin Kaymer droht dagegen, den Anschluss an die Spitzengruppe zu verlieren: Nach neun Löchern lag er in der zweiten Runde drei über Par. Insgesamt war der 31-Jährige damit beim Olympia-Comeback der Sportart nach 112 Jahren Pause zunächst einen Schlag über dem Platzstandard. Die Führung behielt vorerst der Australier Marcus Fraser mit insgesamt zehn Schlägen unter Par.

Um den sportlichen Wert des Turniers hatte es Diskussionen gegeben, weil von den 50 besten Golfern der Welt nur 17 in Rio teilnehmen.

Fotocredits: Facundo Arrizabalaga
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...