China sperrt Twitter und Flickr!

So langsam bekommt man es doch mit der Angst zu tun, wenn man sieht was in China vor sich geht.

China sperrte erst den Zugang zu dem weltweit bekannten Bilderdienst Flickr, nun musste auch die Micro-Blogging Plattform Twitter dran glauben. Unfassbar!

Dabei ist es unmöglich, die Meinungsfreiheit zu kontrollieren, geschweige denn diese Meinungsfreiheit einzugrenzen oder zu überwachen, wenn Dienste wie Facebook, Flickr, Youtube und nun auch Twitter von der chinesischen Regierung gesperrt werden.

Eigentlich regt mich das gar nicht wirklich auf, es stimmt mich eher nachdenklich und traurig.

Morgen, am 4. Juni 2009, jährt sich der Jahrestag des Massakers auf dem Himmlischen Platz des Friedens zum 20. Mal. Damals rollten Panzern eiskalt in die friedliche Demokratie Bewegung auf dem himmlischen Platz des Friedens.

Die Stadtverwaltung von Peking teilte hinter her mit, dass nach dem ‚Einsatz‘ 214 Tote zu verzeichnen waren. Menschenrechtsorganisationen hingegen, schätzen das Massaker hingegen realistischer ein und reden von mehr als 2.500 Toten.

Damals waren Panzer der chinesischen Armee auf den Platz des Himmlischen Friedens gerollt, auf dem sich seit dem 17. April eine Demokratie-Bewegung entwickelt hatte.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...