Chinos 2011

„Ohne Chino? – Ohne mich!“ – So lautet die Devise im Modesommer 2011. Die Jeans bekommt Konkurrenz und wahre Trendsetter schwören auf diese Hose.

Doch was macht die Chino so besonders? Wieso hat sie sich zu einem absoluten Must Have floriert? Und weshalb ist sie für die warmen Tage mehr als geeignet?

Das Material der Chino ist ein luftig-kühler Baumwollstoff, der als „Chino-Twill“ betitelt wird (die Herkunft des Namens erübrigt sich damit:)). Neben den herkömmlichen Farben wie Khaki und Beige treffen wir nun auch knalligere Nuancen an – leuchtendes Rot, Kobaltblau, Grün oder Pink sind hier nur wenige Beispiele.

In ihrem Kombinationstalent ist die Chino ein regelrechter Allrounder. Egal ob sportlich, fürs Büro, verspielt oder elegant und clubtauglich, alle Varianten sind vertreten.
In Sachen Farben sollte man allerdings auf deren „Verträglichkeit“ achten, damit der Look harmoniert und sich nicht zum Desaster degradiert.

Übrigens sind diese Hosen nicht nur in der Frauenwelt ein Muss für jeden Kleiderschrank, sondern auch die männliche Fraktion erfreut sich an der vielfältigen Auswahl.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...