Chloë Sevigny – Auf dem Laufsteg

Wo Chloë Sevigny auftaucht, kann modetechnisch eigentlich nicht viel schief gehen. Das dachten sich wohl auch Humberto Leon und Carol Lim, das Designer-Duo von Kenzo, die Chloë für ihre neue Frühjahr/Sommer-Kollektion bei der Pariser Fashionweek auf den Laufsteg schickten.

Eigentlich kennt man Chloë Sevigny ja mit blonden Haaren, und so musste man beim Defilée der Kenzo-Kollektion schon zweimal hinschauen, um das brünette Abschluss-Model im blauen Overall als Frau Sevigny zu identifizieren. Die Schauspielerin, Designerin und anerkannte Stilikone wurde bereits 1993 als Model entdeckt und war seither immer wieder das Gesicht bekannter Marken. Und wenn Chloë nicht gerade selbst über den Laufsteg stolziert, dann begutachtet sie die Schau wahrscheinlich von der Frontrow aus.

Chloë Sevigny – Ein Stilvorbild

Sevigny ist ein stets gern gesehner Gast bei den Designerschauen, wurde sie doch schon von sämtlichen namentlichen Magazinen als eine der stilsichersten und inspirierendsten Frauen von heute gewählt.

Sie gilt als Trendsetterin und überrascht immer wieder mit einem kreativen und individuellen Styling. Ihr Kleidungsstil zeichnet sich durch den gekonnten Mix von Vintageteilen und teuren Designer-Stücken aus. Sie liebt kurze Kleider in allen Variationen. Mädchenhaft verspielt oder erwachsen und elegant; auf jeden Fall wirkt ihr Look dabei immer unverkrampft und authentisch.

Ein weiteres Markenzeichen sind ihre spielerischen Stilbrüche, die immer zeigen, dass sie einfach Spaß an der Mode hat und diese und sich selbst dabei nicht zu ernst nimmt.

Das Multitalent

Mode ist ihr Hobby, das sie aber auch zu ihrem Job gemacht hat. Ihr feines Gespür für Outfits und Styling stellt Chloë Sevigny auch in den Kollektionen für den Retailer Opening Ceremony unter Beweis. Bereits seit 4 Jahren bringt sie eine eigene kleine Linie auf den Markt, die jedes Mal ihre unvergleichliche Handschrift trägt.

Dass sie neben Ihrem Talent für Mode und Design aber auch eine hervorragende Schauspielerin ist, konnte man in diesem Jahr erneut feststellen. In dem Film „Mr. Nice“, der vergangenen Sommer bei uns in die Kinos kam, spielt sie die Freundin des legendären Drogenhändlers Howard Marks. 2010 wurde sie für ihre Fernsehrolle in der Serie „Big Love“ mit dem Golden Globe ausgezeichnet und für Ihren Auftritt in „Boys don’t cry“ erhielt sie 1999 sogar eine Oscar-Nominierung. Ein echtes Allround-Talent eben!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...