Cocktail-Kleider auch im Herbst im Trend

Das Cocktail-Kleid gehört zur Garderobe einer jeden Frau. Ein Basic, welches zu vielen Anlässen getragen und auf verschiedenste Weise kombiniert und genutzt werden kann. Dabei handelt es sich um einen modischen Evergreen, der nicht von den Laufstegen dieser Welt wegzudenken ist.

Jahr für Jahr präsentieren Modemacher das Cocktail-Kleid erneut in ihren Kollektionen. Auf verschiedenste Weise umgewandelt und an den Zeitgeist angepasst wird es zu einer perfekten Verbindung von klassischem Stil und Moderne. Dieses Jahr wird das Cocktail-Kleid häufig in der Trendfarbe Rot oder aber in einem Uniform-Look vorgestellt – bei letzterem zumeist in klassischem Schwarz und einem strengen, weißen Kragen.

Cocktail-Kleid und das kleine Schwarze

Die Geschichte des Kleides geht zurück auf die berühmte Modemacherin und Namensgeberin des heute noch existierenden Modehauses Chanel: Coco Chanel, oder eigentlich Gabrielle Bonheur Chasnel. Sie kreierte in den 20er Jahren das heute noch sehr beliebte, kleine Schwarze. Dazu erklärte sie in einer Ausgabe der französischen Vogue von 1926: „Dieses schlichte Kleid wird eine Art Uniform für alle Frauen mit Geschmack werden“.

Das Cocktail-Kleid als Allzweck-Waffe der Frau

Tatsächlich kann man es als die Allzweck-Waffe der Frau bezeichnen – denn im kleinen Schwarzen ist man immer stilvoll und elegant gekleidet und kann, je nach kombinierten Accessoires sowohl zur Arbeit im Büro oder aber in der Oper getragen werden. Wie der Name schon sagt wurde diese Kleiderform in den 50er und 60er Jahren häufig bei Cocktailabenden getragen, bei denen eine ganze Ballrobe zu viel des Guten, ein Alltagsoutfit aber gleichzeitig sehr underdressed gewesen wäre.

Obwohl Coco Chanel den ersten Entwurf bereits 1926 veröffentlichte, wurde das Kleine Schwarze erst in den 50ern berühmt. Durch die Verfilmung von Truman Capotes Roman „Frühstück bei Tiffany“ erlangte das kleine Schwarze mit Audrey Hepburns Auftritt in eben diesem eine immense Beliebtheit. Cocktail-Kleider gibt es heute in den verschiedensten Schnitten und Farben. Zumeist gehen diese leicht über das Knie und sind eher enger anliegend. So werden die weiblichen Rundungen perfekt in Szene gesetzt, ohne übertrieben oder vulgär zu wirken.

Ein verweilendes Basic

So schnelllebig und vielseitig die Mode auch sein mag – es gibt einige Grundlagen, die kaum verändert werden, sondern lediglich an den aktuellen Trend und Zeitgeist angepasst werden. Das Cocktail-Kleid gehört definitiv dazu und wird uns wohl auch in Zukunft auf den Laufstegen und Straßen dieser Welt begegnen. Wer sich einen Überblick über die vielseitige Auswahl verschaffen möchte, kann sich kurze Kleider bei Limango-Outlet.de anschauen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.