Country Style

Es wurde wieder ländlich auf den Laufstegen – und bald wohl auch in unseren Kleiderschränken! Denn der Country Style zählt zu den beliebtesten Trends für die kommende Herbst- und Wintersaison. Das wundert eigentlich nicht allzu sehr, denn die passenden Klamotten sind nicht nur praktisch, weil sie auch bei eisigen Temperaturen wohlig warm halten, sondern sehen noch dazu auch ziemlich gut aus.

Etwas ist beim Country Style beinah unumgänglich: Das Muster. Ob süße Blumenprints, das ganz klassische Muster auf Norweger-Pullis oder aber Karos – auf Handschuhen, Kleidern, Pullovern oder Kniestrümpfen gehört einfach eines davon.

Farblich überrascht dieser Look nicht wirklich. Denn die Töne werden natürlich und gedeckt gehalten. Die bereits bekannten Trendfarben sind dabei Grau, Beige, Braun, Schwarz oder Oliv. Auch Weiß darf weiterhin getragen werden.

Ebenso natürlich wie die Farben, sollten auch die verwendeten Materialien sein: Wolle und Leder sind die passenden Stoffe zum Look. Für etwas Abwechslung sorgen transparente Stoffe, wie Tüll.

Auf echten Pelz sollte man verzichten. Besser man greift zu Fake Fur, wenn man auf Fell-Optik nicht verzichten möchte. Denn dieses Material sieht dem echten Pelz häufig zum Verwechseln ähnlich.

Die perfekte Schuh-Kombination erhält man dank Boots. Die können derbe und flach sein, müssen es aber nicht. Auch oder gerade mit Absatz sehen sie toll zu Karo-Shorts und Strumpfhose, zum knielangen Tweed-Rock oder zur Jeans aus. Neben Strumpfhosen (klassisch in Schwarz) sind übrigens Kniestrümpfe der Hingucker an den Beinen. Sogar Stulpen können wieder getragen werden – wie etwa Christian Dior zeigte.

Fazit ist, der Country Style ist absolut alltagstauglich und tragbar – natürlich auch in der Großstadt. Also: Her mit dem kuscheligen Trend!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.