Darmstadt-Chef: «Müssten eigentlich 18:0 verlieren»

Darmstadt – Präsident Rüdiger Fritsch glaubt kaum an eine sportliche Sensation seines SV Darmstadt 98 im Spiel beim FC Bayern München.

«Da muss man mal überlegen: Wenn wir am Wochenende gegen die spielen, treffen 25 Millionen auf über 300 Millionen. Da müssten wir eigentlich 18:0 verlieren», sagte er in einem Interview der Tageszeitung «Die Welt». Der Tabellenletzte Darmstadt stünde im Falle eines Unentschiedens oder einer Niederlage am Samstag (15.30 Uhr) vorzeitig als erster Absteiger dieser Bundesliga-Saison fest.

Fotocredits: Thomas Frey
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...