Das Dschungel Camp – Trash ist Trend

Das Dschungel Camp kennen warhscheinlich fast alle. Nicht nur weil so viel Werbung um diese Show gemacht wird sondern vor allem wegen der Sensationsgeilheit, denn die Campbewohner müssen so allerlei wiederliche Dinge essen und spüren.

Die letzten Tage konnte man das Leben der Dschungelcampbewohner live mitverfolgen. Eine Gruppe wurde in den Urwald Australiens entführt und Tag und Nacht gefilmt.

Die Bewohner waren alle C, wenn nicht sogar D, oder F-Promis. Viele kannte man nicht einmal vom Namen her. Das bekannteste Mitglied ist wahrscheinlich Lorielle London gewesen. Sie ist eigentlich ein er und wurde bekannt als Lorenzo in DSDS.

Aber es waren auch Peter Bond, welcher zu besseren Zeiten noch das Glücksrad moderierte, aber auch in den 70er Jahren erschreckenderweise als Pornodarsteller diente.

Die Mörderin Ingrid van Bergen, welche allerdings nur wegen Todschlags verurteilt wurde musste zum Finale unter anderem einen Känguruhoden verspeisen.

Der Fremdekel bleibt bei dieser Sendung nicht aus. Hohe Einschaltquoten wurden erzielt, weil die Masse daran interessiert war, wie sich sogenannte „Stars“ bloßstellen lassen. Denn mit Mut hat das alles nichts zu tun.

Am meisten, muss ich aber sagen, nerven die beiden Moderatoren. Schade eigentlich, dass eine solche Trashsendung so große Popularität erlangt hat.

Da bleibe ich doch lieber bei den richtigen Trends, wie coole Lederjacken im Vintagelook.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.