Das gute alte Bürgeramt

Ich musste mal wieder aufs Amt. Es geht nur um eine Unterschrift. Aber egal worum es geht, beim Amt in Berlin ist das jedes Mal ein Krampf. Die Leute sind dermaßen eingeschränkt man glaubt es nicht. An der Information sass jemand der überhaupt nicht verstanden hat was ich wollte (ich meine nicht akustisch). Lange Rede kurzer Sinn, ich musste 90 Minuten auf meine Unterschrift warten. Die Zeit selbst ist nicht so schlimm, viel schlimmer war es, als ich um 10:00 Uhr vom Klo wiederkam und ne Menge gackernder Amtsweiber mit nem Kaffee in der Hand in ihr Büro gehen sah.

Da kann einem echt der Kragen platzen. Schlimmer ist es wahrscheinlich nur im Arbeitsamt. Diese ganzen Möchtegern Beamten denken wohl echt wir sind noch in den 80igern. Alle Welt ackert, das Ladenschlussgesetz fällt und die machen Frühstück und wahrscheinlich auch nachmittags ne fette Kaffeepause (bezahlt natürlich).

Ich glaube ich bin nicht der einzige der so denkt. Der Staat sollte mal seine Angestellten leistungsbezogen bezahlen, dann würde man nämlich nicht so von oben herab behandelt…

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.