Das war das Wirtschaftsjahr 2015

Das war das Wirtschaftsjahr 2015Autonomes Fahren, EEG-Umlage, Grexit: Das ökonomische Jahr 2016 war voller neuer Entwicklungen und Krisen, die uns auch noch in Zukunft in der einen oder anderen Form beschäftigen werden. Hier ein kurzer Round-up:

Fahren ohne Fahrer, mieten ohne Makler

Wichtiges Trend-Thema für die Automobilindustrie war und ist da vollautomatisierte Fahren, das auf der letzte Automesse IAA für Aufsehen sorgte. Das Fahren mit dem Autopiloten wird bereits auf deutschen Autobahne getestet, aber viele Fragen sind noch offen, zum Beispiel: Wer haftet bei möglichen Unfällen? Ausgebremst wurden hingegen die Makler: Durch das am ersten Juni 2015 eingeführte Prinzip muss jetzt derjenige die Maklerkosten tragen, der ihn auch beauftragt – in der Regel der Vermieter. Das neue Gesetz hatte für die Branche seither tiefgreifende Veränderungen mit sich geführt.

China schwächelt, Dax hebt ab

China, die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, war 2015 erstmal am Schwächeln: Zweistellige Wachstumsraten gehören wohl erstmal der Vergangenheit an – das hat dann auch die deutsche Exportwirtschaft schnell zu spüren bekommen. Dennoch brach der deutsche DAX alle Rekorde: Das Börsenbarometer durschlug im März 2015 die 12.000-Punkte-Marke. Allerdings: Die darauffolgenden Krisen (Griechenland, Terror, VW, Flüchtlinge) ließen das Ökonomie-Klima dann wieder deutlich abkühlen.

Flüchtlingsströme und Grexit-Ängste

Viele Wirtschaftsexperten rechnen mit einer Belebung der Wirtschaft durch die massive Zuwanderung – etwa durch mehr Umsatz im Handel und die staatlichen Investitionen in Versorgung und Ausbildung der Flüchtlinge. Eine herkulisch große Herausforderung bleibt die Integration all der Menschen aber dennoch. Ein weiteres Angst-Thema war das drohende Ausscheiden Griechenlands aus der EU, das ganz Euroland in Atem hielt. Erst in letzter Sekunde einigte sich Griechenland mit seinen Geldgebern auf Reformen – und erhielt dafür neues Geld.

Deutsches Jobwunder und Streiks

Der Arbeitsmarkt geht durch die Decke: Die Zahl der Erwerbslosen sinkt, immer mehr Menschen kommen wieder in Arbeit – aber auch hier kann die Zuwanderung den Boom wieder schmälern.
Ein anderes deutsches Phänomen waren 2015 die Streiks: Flugbegleiter, Lokführer und Lufthansa-Piloten haben die Reisepläne und die Solidarität vieler Landsleute auf eine harte Probe gestellt, und die Post und die Kitas taten ihres dazu: bei den Flugbegleitern und den Piloten steht eine Einigung bis heute aus.


Bildquelle: Thinkstock, 187474778, iStock, denphumi

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.