DEB-Team gegen Schweiz wieder mit Goalie Aus den Birken

Pyeongchang (dpa) – Deutschland tritt auch im K.o.-Spiel gegen die Schweiz um die Eishockey-Viertelfinalteilnahme bei den Olympischen Winterspielen mit Danny Aus den Birken im Tor an.

Der Meisterkeeper vom EHC Red Bull München erhielt für das Spiel erneut den Vorzug vor Ingolstadts Timo Pielmeier und Mannheims Dennis Endras, teilte der Deutsche Eishockey Bund (DEB) rund elf Stunden vor dem wichtigen Match mit.

Ob die angeschlagenen Patrick Reimer und Sinan Akdag spielen können, entscheidet sich erst kurzfristig. Stürmer Reimer hatte bereits das 2:1 nach Penaltyschießen gegen Norwegen verpasst. Verteidiger Akdag musste in dieser Partie nach einem Check gegen seinen Kopf vom Eis. Laut DEB ging es ihm danach aber gut.

Aus den Birken hat bislang zweimal bei Olympia gespielt: Beim 2:5 gegen Finnland hatte er bei nur 20 Schüssen fünf Gegentore kassiert, gegen Norwegen dann aber stark gehalten. Pielmeier war beim unglücklichen 0:1 gegen Schweden überragend, musste gegen Norwegen aber wieder weichen. Sollte Deutschland gegen die Schweiz erstmals seit 2002 wieder in ein olympischen Viertelfinale einziehen, wäre bereits am Mittwoch erneut Schweden der Gegner.

Fotocredits: Matt Slocum

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.