Der aufregende Modeherbst steht an!

Es wird Zeit seinen Kleiderschrank so langsam für Herbst und Winter zu rüsten. Also: Kleider und Röcke in Midi-Längen, Materialmix, Strick, transparente Blusen, Layering und buntere Farben als noch im letzten Jahr sind für 2014 der absolute Herbsttrend.
Herbstmode - 3 Modelle



Die momentanen Temperaturen deuten den uns bevorstehenden Herbst bereits an. Nun also bereiten sich auch die Modegeschäfte auf die Herbst- und Wintermode 2014 vor. Dafür werden die restlichen Sommerkleidchen und Tops mit roten Preisen ausgestattet und warme Herbstmode tritt auf die präsenten Kleiderstangen in den Stores.

Betonen Sie Ihre feminine Seite

Der Herbst 2014 steht ganz im Zeichen der Weiblichkeit. In Anlehnung an die 60er Jahre tragen wir Frauen im Herbst und Winter kniehohe Stiefel mit mindestens fünf Zentimetern Absatz, dazu Midiröcke und –kleider, Rüschenblusen, Lederröcke, Röcke mit Schößchen, Floralprints und und und.

Bei den Farben dürfen wir in dieser Saison auch wieder etwas mutiger werden. Senfgelb, Orange, Rosé, Tannengrün und Royal-Blau sind die Farben für den kommenden Herbst.

Material- statt Mustermix

Während wir in den letzten Monaten gerne mal wild einige Muster gemixt haben, gerade bei der Strandmode, bleiben wir im Herbst bei einheitlichen Mustern und mischen stattdessen Materialien. Dieser Mix geht einher mit dem Layering, also dem Lagen-Look. Das ist einfacher als es klingt: Feine Stoffe werden mit grobmaschigen Materialien gemixt.

Als Beispiel: Eine feine Seidenbluse kombinieren wir zum weiten Grobstrickpullover und Ledermini.

Wichtig für das Layering: Der Lagen-Look funktioniert nur mit verschiedenen Längen. Über der langen Bluse also tragen Sie einen Short-Pullover und dazu kombinieren Sie ein Tuch mit wieder anderer Länge.

Haut zeigen

Schon in Frühling und Sommer gab es für uns Frauen transparente Blusen und Spitzeneinsätze in Tops. Dieser Trend zieht auch in die kühle Jahreszeit ein. Transparente Einsätze in Pullovern betonen die Haut. Fokus liegt hier auf den Schultern, dem Rücken und Brustbereich. Wichtig also ist hierbei ein passender BH, der gerne auch in einer Kontrastfarbe zum Oberteil gewählt werden darf. Doch Obacht: Neonfarben sind Out, Pastelltöne und Erdfarben In!

In diesem Sinne wünscht Show-Passion Ihnen einen gemütlichen und stylishen Herbst!

Bild: Thinkstockphotos, iStock, KavalenkavaVolha

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...