Der Traum vom Auswandern: so wird’s kein Albtraum

Exotische Länder, neue Kulturen und die Chance auf das große Glück verleitet jedes Jahr zahlreiche Menschen, ihre Zelte in der Heimat abzubrechen und in ein neues Land auszuwandern. Viele scheitern jedoch an diesem Traum, was an einer schlechten Vorbereitung liegt und daran, dass das Leben im Ausland nicht wie im Urlaub abläuft.

Rechtliche Voraussetzungen

Damit Sie sich langfristig im Ausland legal aufhalten dürfen, benötigen Sie eine Aufenthaltsgenehmigung. Je nach Land kann diese Genehmigung mit verschiedenen Auflagen behaftet sein. So muss beispielsweise für die Green Card, das Ticket für Amerika, ein Arbeitsplatz nachgewiesen werden oder zum Einwandern in viele andere Länder das nötige Startkapital, dass häufig nicht unter 10.000 Euro liegt, nachgewiesen werden, um sich selbst erhalten zu können. Die Aufenthaltsgenehmigung ist einer der größten Stolpersteine, ist dieser überwunden, sind die weiteren bürokratischen Angelegenheiten einfacher zu erledigen. Ein wichtiger Punkt beim Auswandern sind diverse Versicherungen. In vielen Ländern gibt es teilweise Pflichtversicherungen, in anderen hingegen ist bei grundlegenden Absicherungen wie bei Krankheiten oder Arbeitsunfähigkeit jeder auf sich gestellt. Speziell die Krankenversicherung ist nicht in jedem Land verpflichtend und ohne eine entsprechende Versicherung könnten Sie schnell auf teuren Behandlungskosten sitzen bleiben, falls Sie überhaupt behandelt werden.

Realistisch Planen

Der Umzug in ein neues Land sollte gut überlegt sein und muss realistisch geplant werden. Zu regeln gilt einerseits das Leben im neuen Land, andererseits müssen die Zelte im alten Land abgebrochen werden. Zudem ist der logistische Aufwand enorm, denn viele Dinge müssen in das neue Land mitgenommen werden, was schnell zu einem Schwertransport mit vielen Kleinigkeiten werden kann. (mehr Informationen unter www.uship.com) Prüfen Sie vorher ob es sich lohnt beispielsweise Möbel oder andere Dinge in das neue Land mitzunehmen oder ob es günstiger wäre, diese vor Ort neu zu kaufen. Durch das Veräußern der gebrauchten Möbel können Sie zusätzlich Ihr Startkapital im neuen Land aufstocken. Wenn Sie sich jedoch nicht von Ihren Möbeln trennen wollen, können Sie sich zum Beispiel bei UShip über den Transport informieren.

Zwischen Urlaubsfeeling und Alltag

Viele kennen das Land ihrer Träume aus dem Urlaub und darin besteht die Gefahr, dass der Traum vom Auswandern scheitert. Im Urlaub bekommen Sie die schönen Seiten des Landes zu sehen, die Schattenseiten bleiben verborgen. Darin liegt auch das Risiko, denn oft ist es schwieriger einen Job zu finden, sich der Gesellschaft und der neuen Umgebung anzupassen oder die Sprache zu lernen, als man sich das vorgestellt hat.

Foto: Yuriy Davats – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.