Destroyed-Jeans für Männer

Der Trend zum Outfit im Jeanslook ist nicht mehr aufzuhalten. Nicht nur bei Frauen ist Denim in der kommenden Saison wieder total angesagt, auch männliche Trendsetter werden in nächster Zeit wohl wieder häufiger zu dem ein oder anderen Jeans-Kleidungsstück greifen.

Eines der Trendstücke im Denim Look ist die gute alte Destroyed-Jeans. Die Hosen der Männer dürfen also demnächst wieder zerfetzt, zerschlissen oder auf sonstige Weise „zerstört“ aussehen. Völlig klar ist, dass sich dieses Styling nicht wirklich für jeden Anlass eignet. Aber zum Ausgehen, Treffen mit Freunden oder beim sommerlichen Grillen im Park, ist die Destroyed-Jeans wirklich super geeignet.

Zu beachten wäre hier nur wieder die richtige Kombination mit anderen Sachen. Da die Jeans an sich eben eher zu den weniger formalen Kleidungsstücken gehört, passen dazu besonders ebenso lockere Sachen. Ein Uni-Shirt, etwa im angesagten Weiß oder Karohemden sind zum Beispiel eine tolle Kombination. Auch Streifenshirts und schlichte Sweatshirts passen super dazu. Die Schuhe sollten so bequem wie das restliche Outfit sein. Also wieder einmal am besten zu Chucks, Vans, Schuhen im Canvas Look oder den altbewährten Sneakers greifen.

Ein weiterer Punkt, der definitiv für die Destroyed-Jeans spricht, ist die Möglichkeit zur Anwendung auf ganz verschiedene Jeanstypen. Soll heißen: Diese Optik passt nicht nur zur weit geschnittenen Jeans. Nein, auch etwas schmaler geschnittene Jeans lassen sich damit vereinbaren. Hier kommt es – wie so oft – nur darauf an wie man das Outfit trägt und kombiniert. Auch gekrempelte Hosenbeine passen zur Jeans.

Zu sehen gab es den Destroyed-Look übrigens bei Dolce & Gabbana oder bei Dsquared2. Aber auch bei anderen, vielleicht etwas günstigeren Labels sollte man fündig werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.