Deutsche 470er-Segler verpassen Medaillenrennen

Rio de Janeiro – Die deutschen 470er-Segler Ferdinand Gerz und Oliver Szymanski sind nicht für das olympische Medaillenfinale der besten zehn Mannschaften qualifiziert.

Der Münchner Steuermann und sein Berliner Vorschoter verloren ihren zunächst knapp erkämpften zehnten Platz nach einer Protestserie als Unbeteiligte und rutschten auf Platz elf zurück. Die ohnehin nicht für das Finale in Rio de Janeiro qualifizierten Berliner 470er-Seglerinnen Annika Bochmann und Marlene Steinherr fielen auf Platz 18 zurück.

Fotocredits: Nic Bothma
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...