Deutschlands schönste Campingplätze

CampingplatzDas Campen in Deutschland ist beliebt wie nie: Rund acht Millionen Menschen jährlich verbringen ihren Urlaub, im Schnitt vier Tage pro Jahr, auf Grünflächen, auf denen sie ihre Zelte aufschlagen oder Wohnwägen abstellen – achtzig Prozent davon kommen aus dem Inland. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn die Campingplätze der Bundesrepublik zählen zu den besten in Europa. Kriterien dafür sind Sanitärausstattung, Platzgelände, Versorgung, Freizeitangebote und Bademöglichkeiten.

Camping am Meer – Urlaubsfeeling pur

Wer mit Zelt oder Wohnwagen einen Badeurlaub am Meer genießen möchte, muss dazu nichts ins Ausland reisen.
Besonders beliebt bei Campern ist die Ostsee, an der sich auch drei der besten Areale des Landes für die Naturfreunde befinden. Der Platz Insel-Camp Fehmarn liegt im Süden der Insel und punktet mit besonders großen Stellplätzen für Wohnwägen. Das Wiesengelände mit Naturteich liegt direkt an einem Sandstrand mit Beachvolleyballfeld.
Zwischen Flensburg und Kiel liegt in Kleinwaabs eine weitere Campingzone direkt an der Ostsee mit Liegewiese am Meer. Am rund 900 Meter langen platzeigenen Sandstrand gibt es einen Bootsverleih, darüber hinaus werden Kurse in Tauchen, Segeln und Windsurfen angeboten.
Zwischen den Ostseebädern Kellenhusen und Dahme gibt es in Schleswig-Holstein den Campingplatz Rosenfelder Strand mit großzügig bemessenen Stellflächen, einer Liegewiese, einem Sandstrand und einem herrlichen Ostseeküstenradweg.

Natur pur beim Zelten in herrlichen Grünanlagen

Der Trixi-Park in Großschönau befindet sich mitten in der Natur des Zittauer Gebirges und verbindet Campingurlaub mit Ferienspaß in einem Freizeitpark – optimal vor allem für Familien mit Kindern. Es gibt unter anderem eine Kletterwand, einen Abenteuerspielplatz und ein Schmetterlingshaus in Ausflugsnähe.
Im nördlichen Schwarzwald liegt in Bad Wildbad auf einem großen Wiesengelände der Campingplatz Kleinenzhof, von wo aus man einen wunderschönen Blick auf die bewaldeten Hänge ringsum genießen kann. Kinder freuen sich über einen Streichelzoo, ein Spielhaus und ein Sportfeld, die Erwachsenen über abwechslungsreiche Rad- und Wanderwege.
Wellnesscamper verbringen ihren Urlaub beispielsweise auf Hartl‘s Kur-und Feriencamping in Bad Griesbach, das sich mitten im niederbayerischen Bäderdreieck befindet. Hier sind sämtliche Behandlungen, die in der Thermal-Vital-Oase angeboten werden, im Preis inbegriffen. Entspannen können sich die Gäste dieses Platzes beim Golf spielen oder am Naturbadeweiher mit Liegewiese.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!

Wer seinen Urlaub im Zelt oder Wohnwagen auf einem schönen Campingplatz verbringen möchte, ob alleine, zu zweit oder mit Kind und Kegel, der kann dies auch in einer Anlage in Deutschland tun. Die Campingplätze der Bundesrepublik zählen zu den besten in Europa – gemessen an Sanitärausstattung, Platzgelände, Versorgung, Freizeitangebote und Bademöglichkeiten – und werden jährlich von rund acht Millionen Menschen besucht. Ob an der Ostsee direkt am Meer oder im Landesinneren, in der Bundesrepublik kommt jeder Campingfreund auf seine Kosten.

Bildquelle: Thinkstockphotos, iStock, Philip Lange

Deutschlands schönste Campingplätze: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,17 von 5 Punkten, basierend auf 12 abgegebenen Stimmen.
Loading...