Die Bademode 2010

So langsam aber sicher entfernen wir uns von der kalten Jahreszeit und eine wärmere und angenehmere steht und bevor. Auch wenn es bis zu den Badetemperaturen noch einiger Zeit bedarf ist es nicht verkehrt sich jetzt schon über die Bademode-Trends 2010 zu informieren.

Generell zielt die Mode im neuen Jahr auf eine freizügig und reizvoll gekleidete Frauenwelt ab – und so selbstredend auch am  Strand oder im Schwimmbad.

Die Designer setzten ihr Hauptaugenmerk auf die asymmetrischen Schnitte ihrer einteiligen Badekollektionen. Auch der Druck wird in einem unregelmäßigen Stil gehalten. Bewusst kreierten sie schräg angesetzte Badeanzüge, die die Blicke der Anderen einfangen und von der gegebenen Körpersilhouette ablenken. Ein wohltuender Einfall für viele Frauen.

Der Bikini kommt 2010 mit einem breiten Bund daher, welcher sich im Oberteil wiederfindet und damit eine schöne Gesamtkomposition bildet. Ein weiterer Vorteil: Keine Rutschgefahr mehr 🙂

Auch die Verschmelzung von Badeanzug und Bikini feiert sein Revival: Der Monokini.
Dieser erstrahlt durch raffinierte Applikationen und patente Verbindungen zwischen Oberteil und Hose in neuem Glanz.

Auch für Männer gilt es ihre Körper zu präsentieren, denn die Herrenmode lässt die Badehosen knapper werden.
Aber auch die allseits beliebten Surfershort erleben ihr Comeback. In den 1980er Jahren trat sie erstmals auf und wurde als eine Alternative zur herkömmlichen Badehose angesehen. Nun soll sie wieder stärker in den Vordergrund rücken.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.