Die beste Gameverfilmung: Tomb Raider

Die beste Gameverfilmung: Tomb Raider. Bei Titeln wie „Final Fantasy“, „Wing Commander“, „Mortal Combat“, „Super Mario Bros.“ oder auch „Prince of Persia“ fallen einem vor allem lange Abende vor dem Computer oder mit der Spielekonsole ein. Dass diese Videospiele mehr oder minder erfolgreich verfilmt und auf die Kinoleinwand gebracht wurden, wird einem dagegen erst nach dem zweiten Hingucken und langen Nachdenken klar. Ganz anders ist das dagegen bei „Tomb Raider“.

Kein Zweifel: das ist Lara Croft


Ein Grund dafür ist sicherlich, dass Angelina Jolie in der Verfilmung von „Tomb Raider“ eine großartige Figur in der Rolle der Lara Croft macht. Während andere Verfilmungen von Videospielen sich wenig Mühe geben, den Figuren durch die Besetzung mit Charakterschauspielern ein Eigenleben auf der Leinwand zu ermöglichen, macht Angelina Jolie aus der Figur der Lara Croft das, was wir heute in ihr sehen. Unvergessen ist das Zitat von Programmierer Toby Gard, einem der Entwickler des ursprünglichen Computerspiels, dass ihm beim Design von Lara Crofts Brüsten die Maus ausgerutscht sei. Angelina Jolie gibt dem Cyberflintenweib jenseits der sprichwörtlichen Frontlastigkeit einen Charakter, den kaum eine andere im Film nachempfundene Computerfigur besitzt.

Genug Stoff für Fortsetzungen

Die Verfilmung von „Tomb Raider“ im Jahr 2001 war so erfolgreich, dass bereits zwei Jahre später mit „Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens“ ein zweiter Teil in die Kinos kam. Diesmal waren unter anderem Spartanerkönig Gerard Butler und Til Schweiger an der Seite von Angelina Jolie zu sehen. Nachdem es immer wieder Gerüchte gab, dass die Filmreihe fortgesetzt werden soll, scheint nun ein dritter Film in Planung zu sein, der im nächsten Jahr in die Kinos kommen soll. Dann allerdings wohl ohne Angelina Jolie.

Ein moderner Klassiker

Nachdem die Produzenten und Regisseure von „Doom“ oder „Streetfighter“ gezeigt haben, wie es nicht geht, ist man umso dankbarer, dass „Tomb Raider“ in Sachen Verfilmung von Videospielen vor über zehn Jahren Maßstäbe gesetzt hat. Und dies vor allem dank der brillanten schauspielerischen Leistung von Angelina Jolie. Bleibt zu hoffen, dass ein baldiger Teil drei auch diesen Qualitätsansprüchen genügt.

Picture: jason duckworth – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...