Die größten Fehler im Bett

Die größten Fehler im Bett Manchmal könnte man meinen, das mit Rosen umrankte Liebesbett sei eigentlich ein Minenfeld. An jeder Ecke stechen Dornen durch die Bettdecke, lauern Fallen und drohen Tretminen zu explodieren. Doch so schlimm ist es gar nicht. Im Grunde ist im Bett erlaubt, was Beiden gefällt, dennoch gibt es ein paar No-Gos.

Schnattern, Labern, Kritisieren – wer zu viel quatscht zerstört die Lust

Reden und Küssen schließen sich gegenseitig aus, und auch wenn das eine ziemlich wichtig ist, das Reden nämlich, hat es spätestens im Bett nichts mehr zu suchen. Wenn hier überhaupt noch Worte fallen, dann sollten sie bestenfalls gehaucht sein und sie müssen auch nicht unbedingt viel Sinn ergeben.

Doch während zu viel Labern nur die Lust des Augenblicks zerstört, ist Kritisieren im Bett ein absoluter Liebestöter! Das gilt auch für gut gemeinte Ratschläge. Etwas anders sind Wünsche, sie dürfen geäußert werden, kurz und knapp, mit wenigen Worten. Achten Sie darauf, dass es auch wirklich als Wunsch verstanden wird und nicht als schlecht getarnte Kritik daherkommt.

Ein absolutes No-Go noch am Rande. Liebesbett und Handy haben einfach keine Verbindung und natürlich machen wir auch keine Selfies vor, während oder nach dem Akt.

Lachen ist gesund und Distanz fördert die Leidenschaft

Lachen ist wichtig und hält eine Beziehung jung und frisch. Im Bett kann es jedoch rasch die Leidenschaft töten. Vor allem dann, wenn die Albernheiten ins Kindliche oder gar in die Babysprache abrutschen. Eine der wichtigsten Eigenschaften des Lachens ist die Tatsache, dass es uns einander näherbringt, weshalb Beziehungen in denen viel gelacht wird oft deutlich stabiler sind, als andere.

Im Bett jedoch fördert Distanz die Leidenschaft. Erotik ist nie wirklich komisch, sie ist immer ein wenig tiefgründig. Übrigens, Distanz sollte auch im Alltag bei verschiedenen Gelegenheiten geübt werden. Man muss beispielsweise nicht gemeinsam aufs Klo gehen.

Liebe und Sex gehören zusammen.

Sex ist wichtig und hält die Liebe jung. Damit es auch in langjährigen Beziehungen noch knistert, gilt es, stets ein wenig Zündstoff dabei zu haben. Dies erreichen Sie dadurch, dass Ihr Schlafzimmer immer ein besonderer Ort bleibt. Hier haben weder die Sorgen noch die Albernheiten des Alltags einen Platz. Hier gibt es nur Raum für das Liebespaar, das Sie einmal waren und immer noch sind.


Bildquelle: Thinkstock, 83110503, Pixland, Jupiterimages

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.