Die Medienwelt im Wandel – Chancen für Journalismus und Marketing

Ein Tablet-PC und ein Smartphone auf einer ZeitungDie weiter steigenden Nutzerzahlen des Internets und die zunehmende Verwendung von Geräten wie Tablet PC, Smartphones und Smart TV wirken sich massiv auf die Mediennutzung aus. Mobiles Internet erhöht zudem die Reichweite bedeutend. In der Folge ist auch ein Wandel in den Ansprüchen der Konsumenten zu beobachten, die neue Strategien für Marketing und Journalismus erfordern, diesem aber auch viele Möglichkeiten eröffnen.

Die Schwerpunkte verschieben sich

Lange Zeit bestand ein erfolgreiches Online-Marketing zu einem Großteil aus einer effizienten SEO mit klassischen Elementen wie Keyword-Analyse, Onpage- und Offpage-Optimierung sowie in der Werbung über Anzeigen und Banner. Inzwischen ist jedoch eine deutliche Ausweitung des Aufgabenbereiches eingetreten, die nicht nur Social Media mit einschließt, sondern auch eine stärkere Spezialisierung. Aus diesem Grund sehen manche Branchenkenner einen Wandel vom Online-Marketing zum Digital Marketing, der sich auch über die Werbung auf einer neuen Generation von Geräten wie Smartphones und Tablets erstreckt. Eine Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW) kommt zudem zu der Einschätzung, dass Bereiche wie Targeting und Customer Tracking gegenüber prozessorientierten Strategien an Bedeutung gewinnen werden.

Neue Medien verlangen neue Publikationsformen

Die Printmedien sehen in der digitalen Nutzung noch immer mehr Risiken als Chancen. Zu Unrecht, lautet eine Analyse der Medientage München, zu der zahlreiche Gastredner und Branchenkenner eingeladen wurden. Die Mehrheit der Kunden sei durchaus zahlungswillig, falls die Angebote auch stimmten. Notwendig sei jedoch ein kreativer Journalismus, der sich stärker auf seine Leser einlässt und seine Inhalte für digitale Formate optimiert. Eine reine Übertragung von Printausgaben in die digitale Version sei dazu nicht ausreichend, stattdessen wird eine individuelle Ausrichtung an einzelnen Personen benötigt. Auch für das Digital Marketing ist dies ein Schlüsselfaktor, denn eine Massenverbreitung von gleichen Inhalten erreicht immer weniger Adressaten und wird von vielen sogar als störend empfunden. Unternehmen mit wenig Erfahrung können auch Produktionsagenturen wie die cmp-gmbh.de für komplexe, interdisziplinäre Kampagnen beauftragen.

Ein Goldenes Zeitalter könnte anbrechen

Die Zukunft für den Journalismus wie auch für das Online-Marketing bietet in jedem Fall viele Chancen, falls die richtigen, innovativen Konzepte entwickelt werden. Diese Einschätzung teilen auch zunehmend die Beschäftigten der Branche, die sich in diesem Jahr deutlich optimistischer zeigen. Einige Analysten sehen gar ein Goldenes Zeitalter voraus, denn mobiles Internet und eine steigende Erreichbarkeit der Konsumenten stellten ausgezeichnete Grundbedingungen, die nur entsprechend genutzt werden müssten.

Image Copyright: Thinkstockphotos, iStock, scanrail

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...