Die neuen Trends für Accessoires wollen uns an den Kragen

Der Kragen kommt nun als neuester Trend für Accessoires ganz groß raus und feiert seinen Soloauftritt auf der Mode-Bühne.

Der Kragen gilt seit dem 13. Jahrhundert als schmückendes Element an der Kleidung und wurde aus praktischen und Kostengründen als eigenständiges Accessoire etabliert. Ein einzelner aufwändiger Kragen war einfach günstiger als ein ganzes Hemd und wurde zu verschiedenen Kleidern kombiniert. War die Kragen-Form einst noch von kirchlichen oder politischen Kleiderordnungen beeinflusst, unterlag sie später lediglich verschiedenen Moden und Lebensarten und rückte weitestgehend aus dem Zentrum des Interesses der Fashion-Welt. Doch in diesem Winter feiert der Kragen sein großes Comeback und wird zum neuen Trend-Accessoire erkoren.

Der Kragen: Der „Neue“ unter den Accessoires

Lange Zeit wurde der Kragen mehr oder weniger in seiner Wirkung unterschätzt aber in der aktuellen Wintermode wird ihm die gebührende Aufmerksamkeit zuteil. Als alleinstehendes Accessoire bietet der Kragen eine simple, aber dennoch wirkungsvolle Möglichkeit, die komplette Aussage eines Outfits zu verändern. Aus einem schlichten Pullover wird mit einem weißen Kragen beispielsweise ganz schnell ein Oberteil im angesagten Garconne-Stil, wohingegen ein Kragen mit Stickereien oder in Häkel-Optik sofort zu einem weiblich-verspielten Look verhilft. Mit kleinen Bubi-Kragen in Pastell-Farben setzt man nicht nur schnell und einfach einen raffinierten Farbakzent, sondern sorgt mit der rundlichen Form der Kragenkanten zugleich auch für einen gewissen Retro-Charme. Und wem der aktuelle Muster-Mix in der Mode noch nicht so ganz geheuer ist, kann sich ebenfalls mit einem entsprechenden Kragen-Modell langsam und günstig an diesen Trend herantasten.
Der Kragen ist ein wahres Kombinations-Talent, unterstreicht je nach Kleidung immer wieder eine neue Aussage und verleiht einem langweiligen Outfit sofort kreative Individualität.

Der Kragen: Eine Alternative für Halsketten und Tücher

Neben den Variationen aus Stoff sind auch ausgefallenere Modelle, beispielsweise aus Leder, Spitze oder mit Pailletten und Perlen erhältlich. Auch goldene Kragen finden sich im breiten Angebot dieses Trend-Accessoires wieder, was es zur absolut angesagten Alternative für Schmuck oder Tücher macht und garantiert die Blicke auf sich zieht. Besonders schön sind auch die Varianten, die im Materialmix daherkommen und deren textile Kanten mit sogenannten Kragenecken in Gold oder Silber hervorgehoben werden. Dieses Detail kennt man eigentlich aus der Western-Mode, findet in dieser Saison jedoch seinen Platz in der aktuellen Damenmode.
Ein kleiner Tipp: In diversen Westernshops im Internet kann man diese Kragenecken auch einzeln bestellen und somit einem schlichten Kragen ganz einfach selbst neuen Glanz verleihen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...