Die richtige Pflege bei Problemhaut

Junge Frau mit AugencremeAls größtes Organ der Menschen schützt uns die Haut vor äußeren Einflüssen. Die Haut selber benötigt aber auch Schutz. Grund genug, um ihr mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Besonders Menschen mit einer Problemhaut stellen sich die Frage nach den richtigen Hautpflegeprodukten. Denn nicht jede Hautpflege eignet sich für unreine Haut, Mischhaut oder bei trockener Haut.

Hautprobleme durch unreine Haut oder trockene Haut

Um die richtige Hautpflege anwenden zu können, sollten Sie wissen, welcher Hauttyp Sie sind und diese dann abstimmen. Dabei wird wie folgt unterschieden:

– fettige Haut (glänzend, großporig, Mitesser, Akne)
– trockene Haut (glanzlos, oft schuppig, juckend)
– sensible Haut (blass, trockene und gerötete Stellen)
– Mischhaut (Mitesser und Pickel an Stirn, Nase, Kinn, trockene Wangen)
– normale Haut (straff, kaum sichtbare Poren).

Fettige Haut reinigen Sie mit einem sanften Hautreinigungsmittel. Austrocknende Gesichtsmasken zeigen bereits nach kurzer Zeit Wirkung. Bei den Cremes helfen hautberuhigende und antibakterielle Produkte. Diese dürfen viel Feuchtigkeit, jedoch keine Fette enthalten.
Die Reinigung trockener Haut erfolgt mit milden Kosmetikprodukten. Verwenden Sie eine Creme, die entzündungshemmend wirkt, Feuchtigkeit spendet und Vitamin E enthält.

Pflegeserie für Mischhaut, normale und sensible Haut

Mischhaut benötigt eine besondere Pflege, da sich hier zwei Hauttypen miteinander verbinden. Verschiedene Kosmetikhersteller entwickelten eine spezielle Pflegeserie für Mischhaut, die die Pflege erleichtert. So müssen Sie nicht zwangsläufig unterschiedliche Präparate benutzen, um Ihre Mischhaut zu pflegen. Die spezielle Zusammensetzung dieser Präparate erlaubt Ihnen eine Anwendung auf der gesamten Hautfläche. Nur eine stark ausgeprägte Mischhaut macht eine getrennte Pflege notwendig.
Die normale Haut benötigt keine besondere Pflege. Dagegen ist sensible Haut auf die richtige Pflege angewiesen. Pflegeprodukte mit Konservierungs- und Parfümstoffen sind tabu. Geeignet ist eine Creme auf Wasser-Öl Basis mit einem höheren Fettgehalt.

Die Haut als Spiegel der Seele

Viele Hautprobleme haben seelische Ursachen. So reagiert die Haut bei seelischen Dauerbelastungen negativ und schwächt den Schutz der Haut. Als Folge können Akne, Pickel und Entzündungen entstehen. Entspannung zwischendurch und Stressabbau sowie hinreichende auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmte Pflege, helfen der Haut schön und gesund auszusehen.

Image: Robert Kneschke – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...