Die Schuhtrends 2010

Auch in diesem Sommer darf das richtige Schuhwerk nicht fehlen: Clogs, Brogues, Schaftsandalen und Espadrilles sind die modischsten Vertreter.

Das die hölzernen Clogs im Jahr 2010 die Modeliste anführen wissen wir bereits zur Genüge. Doch nicht jeder besitzt das nötige Kleingeld, um sich Chanel oder Louis Vuitton leisten zu können. Swedish Hasbeens bietet hier die perfekte Alternative und diese sind sogar an den Füßen Hollywoods am Start.

Daneben zelebrieren Espadrilles ihr Revival, wenn auch weniger erfolgreich. Die Generation Ende 20 müsste sich an diesen Schuhtrend noch erinnern können. Früher haben die soften Leinenschuhe rund 5 Mark gekostet und sind heute für etwa 20 € erhältlich. Eine Neuerung ist die Farbenpalette, die mittlerweile alle erdenklichen Nuancen beinhaltet. Auch die einstige Pflanzensohle ist einer aus Gummi gewichen, die sie wesentlich langlebiger macht. Schöne Stücke gibt es beispielsweise von Toms Shoes oder von Espadij.

Für das Büro eignen sich die Brogues, die einen männerähnlichen Halbschuh zum Schnüren darstellen. Hier findet man tolle Modelle bei Urban Outfitters.

Auch die guten alten Römersandalen sind nicht wegzudenken und vor Allem Schaftsandalen liegen hoch im Kurs. Open Toes High Heels zum Hochschnüren verschaffen ebenfalls einen modischen Auftritt und lassen sich super zum Boyfriend- oder Chinolook kombinieren.

Ein weiterer Trend in diesem Jahr, der wohl im ersten Augenblick etwas fragwürdig zu sein scheint, lautet Sommerstiefel. Das Material besteht aus sehr weichem Wildleder und passende Cut Outs oder geflochtene Applikationen machen ihn zu dem perfekten Begleiter – Auch an warmen Tagen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.