Die Yoga Trends des Jahres 2014

Yoga and RelaxYoga lässt sich in vielen verschiedenen Varianten durchführen, dieses Jahr kommen neue interessante Trends wie das Lach-Yoga hinzu.




Die klassischen Wege verlassen

Yoga dient dazu, dass Menschen die Einheit von Geist und Körper finden und so zur seelischen Ruhe kommen. Dieses Ziel lässt sich nicht nur mit traditionellen Übungen erreichen, es werden stets neue Formen entwickelt. Dazu zählt das Lach-Yoga: Menschen lachen dabei zuerst grundlos, sie lachen rein mechanisch. Das geht während der Einheiten aber in herzhaftes Lachen über. Die Technik befreit von schlechten Gedanken, viele Teilnehmer solcher Übungen sprechen von einer dauerhaft positiveren Grundstimmung. Zudem stärkt Lachen das Immunsystem und baut Stresshormone ab.
Anders funktioniert Aerial Yoga: Die Übenden sitzen nicht wie beim klassischen Yoga auf dem Boden, sondern in einer Art Hängematte. Über dem Untergrund schwebend kommt ein Freiheitsgefühl auf, dass die Meditation intensiviert. Hot Yoga findet dagegen in einer Sauna statt, so verbinden sich die Vorzüge des Yogas mit denen des Schwitzens. Interessierte sollten es aber nicht übertreiben, eine Viertelstunde genügt. Ansonsten können sich aufgrund der Hitze-Belastung negative körperliche Wirkungen einstellen.

Besonders spezielle Yoga-Formen

Doch nicht jeder Yoga-Trend hat das Zeug dazu, sich durchzusetzen. Mancher Trend erzeugt eher Skepsis als Begeisterung. Das gilt zum Beispiel für das Nackt-Yoga: Teilnehmer führen traditionelle Übungen unbekleidet durch. Verfechter dieses Typs glauben, dass die Teilnehmer damit ihrem Körper näherkommen. Beim Doga Yoga beziehen Hundebesitzer ihr geliebtes Tier in die Übungen mit ein. Ob Hunde auch meditieren, bleibt fraglich. Aber immerhin beschäftigen sich Frauchen oder Herrchen mit ihrem Hund. Für Aufsehen sorgt auch das Genuss-Yoga, welches manche Location in New York anbietet. Je nach Geschmack verkosten die Übenden beim Yoga Wein, Schokolade oder andere Spezialitäten. Die Fans berichten, dass die Köstlichkeiten in der Entspannung viel besser schmecken.

Yoga: Einfallsreichtum kennt keine Grenzen

Yoga zeichnet sich stets durch Innovationen aus, viele Experten variieren die beliebte Meditationstechnik. Unter den Trends 2014 finden sich einige wie Lach-Yoga und Hot Yoga, die zweifelsfrei positive Auswirkungen auf Geist und Körper zeitigen. Bei anderen neuen Formen streitet sich die Fachwelt aber, zum Beispiel beim Nackt-Yoga.

Bild: ThinkStock, iStock, Dirima

Die Yoga Trends des Jahres 2014: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,26 von 5 Punkten, basierend auf 39 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.