DIY- Anleitung: Tasche selber nähen

Eine junge blonde Frau mit einer selbstgemachten TascheDo it yourself liegt voll im Trend. Wer sich selbst einmal am Nähen versuchen möchte, fängt am besten mit einer einfachen Umhängetasche an. Die ist schnell gemacht und auch für Anfänger keine große Hürde. Beim Verzieren können Sie dann ihre Kreativität spielen lassen und die Tasche in ein Unikat verwandeln.

Einfache Umhängetasche

Für eine Umhängetasche im Beutelstil braucht man keine großen Nähkenntnisse und kann trotzdem ein ansehnliches Ergebnis erlangen. Sie brauchen einen Nähmaschine, Stoff, ein Stück Papier und einen Stift. Die Größe der Tasche können Sie selbst bestimmen. Am einfachsten geht es mit einem quadratischen Modell. Zeichnen Sie die Maße auf das Papier. Anschließend müssen rechts und links jeweils 1 cm hinzugefügt werden. Am oberen Rand kommen 4 cm hinzu. Legen Sie den Stoff auf links und schlagen Sie ihn einmal um. Dann legen sie das Schnittmuster auf den Stoff. Der untere Rand schließt dabei an die Umschlagfalte des Stoffes an. So sparen Sie sich eine Naht. Jetzt schneiden Sie den Stoff aus. Die Ränder rechts und links werden zusammengenäht. Der obere 4 cm dicke Rand wird umgeschlagen, fest gebügelt und dann ebenfalls mit einer Naht fixiert. Das Grundgerüst der Tasche ist fertig. Jetzt fehlen nur noch die Henkel.

Die Fertigstellung der Henkel

Auch bei den Henkeln können Sie Länge und Breite selbst bestimmen. Sie brauchen zwei Stück davon. Zeichnen Sie diese mithilfe eines Geodreiecks direkt auf den Stoff. Nach dem Ausschneiden werden die Henkel der Länge nach einmal umgeschlagen und dann zusammengenäht. Nun können die Henkel am Beutel befestigt werden. Die Position können Sie ebenfalls selbst wählen, allerdings sollte sie an beiden Seiten symmetrisch sein. Anschließend können Sie die Tasche nach Lust und Laune verzieren und aufpeppen. Sie können sie zum Beispiel besticken, mit Nieten oder Pailletten versehen und ihr so einen ganz individuellen Look verleihen. Eine schöne Auswahl an Kurzwaren bietet z.B. Pailletenshop. Dort können Sie zahlreiche Applikationen bestellen und sich für Ihre selbst genähte Tasche inspirieren lassen.

Hobby-Designer

So schnell kann man selbst zum Designer werden. Nach der ersten einfachen Tasche, die sie genäht haben, bekommen Sie sicher Lust auf mehr. Probieren Sie es einfach aus. Es gibt zahlreiche Schnittmuster für unterschiedliche Kenntnisstände. Natürlich können Sie auch selbst neue Muster entwerfen!

Bild von: contrastwerkstatt – Fotolia

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...