Dresden dreht Spiel zum 3:3 gegen Kaiserslautern

Dresden – Dynamo Dresden hat auch das fünfte Heimspiel in Serie nicht gewonnen. Die Sachsen drehten am Freitag zwar einen 0:2-Rückstand gegen den 1. FC Kaiserslautern in eine Führung. Doch die Gäste schafften noch den Ausgleich zum 3:3 (2:2).

Dennoch bleibt Dynamo als Fünfter am Spitzen-Quartett der 2. Bundesliga dran. Vor 28 907 Zuschauern ging der FCK mit einem Doppelpack von Robert Glatzel (19./27.) in Führung. Fünf Minuten später sorgte Manuel Konrad (32.) für den Anschlusstreffer. Der zuvor im Strafraum geklammerte Stefan Kutschke (45.+2/77.) glich mit dem ersten Saison-Elfmeter aus und drehte das Spiel. Doch Kacper Przybylko (87.) schaffte den Ausgleich.

Fotocredits: Thomas Eisenhuth
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...