Dresden verdirbt Hofschneiders Debüt bei Union

Berlin – Beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Union Berlin ist der gewünschte Effekt nach dem Trainerwechsel ausgeblieben. Dynamo Dresden gewann mit 1:0 (0:0) bei den Eisernen und verdarb André Hofschneiders Debüt als Chefcoach gründlich.

Fünf Tage nach der Entlassung von Hofschneiders Vorgänger Jens Keller zeigten die Berliner vor 22 012 Zuschauer in der ausverkauften Alten Försterei eine schwache Leistung und kassierten verdient die erste Heimniederlage der Saison. Andreas Lambertz (71.) erzielte den einzigen Treffer in einem wenig leidenschaftlichen Ost-Derby. Union verliert den Kontakt zu den Aufstiegsrängen, Dynamo festigt mit nun 23 Punkten seinen Mittelfeldplatz.

Fotocredits: Annegret Hilse
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...