Ehemaliger 96-Präsident Ferdinand Bock gestorben

Hannover – Ferdinand Bock, der frühere Präsident von Hannover 96, ist am Freitagabend im Alter von 89 Jahren gestorben. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Samstag auf seiner Homepage mit. Bock war fünf Jahre Präsident von Hannover 96.

Als Nachfolger von Alfred Strothe hatte er den Club 1971 übernommen. Sein Bruder Werner kümmerte sich damals um die Bundesligamannschaft, Ferdinand, der als Gastronom auch Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes war, lenkte die Geschicke des Gesamtvereins. Als aber die Schulden wuchsen, mussten am Ende von Ferdinand Bocks Amtszeit private Kreditgeber einspringen, um 96 vor dem Konkurs zu retten. 1976 übergab Bock den Präsidentenjob an Richard Lehners.

Fotocredits: Wolfgang Weihs
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.