Ein Bierchen auf Gold – Rydzek: «Emotionen für die Ewigkeit»

Pyeongchang – Mit einem Bierchen und der obligatorischen Sektdusche im Deutschen Haus haben die Nordischen Kombinierer ihren Dreifach-Triumph von Pyeongchang nur kurz gefeiert.

Schnell stand für Olympiasieger Johannes Rydzek, Silber-Gewinner Fabian Rießle und Normalschanzen-Olympiasieger Eric Frenzel, der diesmal Bronze holte, der Teamwettkampf im Fokus. «Es sieht sehr komfortabel aus, aber in zwei Tagen kann die Sache wieder ganz anders ausschauen», sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch nach dem emotionalen Dreifacherfolg im Alpensia Nordic Park.

Vor allem Rekord-Weltmeister Rydzek, der bis dahin auf seinen ersten Olympiasieg warten musste, zeigte sich ergriffen. «Das sind Emotionen für die Ewigkeit», sagte der 26 Jahre alte Oberstdorfer bei der Siegesfeier im Deutschen Haus. Sein Motto beim Zielsprint: «Hirn aus und Vollgas!» Die deutschen Kombinierer hatten bis zum Schlussspurt zusammengearbeitet und mit der geschlossenen Teamleistung den Dreifacherfolg erst möglich gemacht. Im Team-Wettbewerb gilt Weinbuchs Mannschaft nun als deutlicher Favorit.

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.