Ein Spiel Sperre und Geldstrafe für Bouhaddouz

Hamburg – Fußball-Zweitligist FC St. Pauli muss für ein Spiel auf Stürmer Aziz Bouhaddouz verzichten.

Der marokkanische Nationalspieler wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel und einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt. Darüber hinaus ist der Spieler bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt, teilte der DFB dazu mit.

Bouhaddouz war im Punktspiel des Kiezclubs gegen den MSV Duisburg (2:2) von Schiedsrichter Christian Dietz (München) des Feldes verwiesen worden. Zuvor hatte er dem Duisburger Lucas Fröde Wasser aus seiner Trinkflasche ins Gesicht gespritzt. Bouhaddouz und der FC St. Pauli haben dem Urteil bereits zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig, teilte der DFB weiter mit.

Fotocredits: Daniel Reinhardt
(dpa)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...