Eine Lebensversicherung abschließen

Wenn man jung ist, dann sieht man oft die Notwendigkeit nicht ein, eine Lebensversicherung abzuschließen. Die Jugend vertritt doch oft den Standpunkt, was soll schon passieren und das Geld kann man noch anderweitig einsetzen. Aber manchmal ist zwar das Wissen um die Notwendigkeit da, aber der Verdienst ist zu gering und so wird der Abschluss einer Lebensversicherung immer wieder ein bisschen verschoben. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt für einen Abschluss?

Wann sollte eine Lebensversicherung abgeschlossen werden?

Spätestens dann, wenn man eine Familie gegründet hat und man sich der Verantwortung bewusst ist, die man für seine Familie zu tragen hat. Der Grund dafür, eine Lebensversicherung abzuschließen, ist manchmal vielfältig. In erster Linie soll die Familie im Falle eines Unglücks abgesichert sein. Viele Arbeitnehmer pendeln täglich zwischen der Wohnung und dem Arbeitsplatz hin und her, sie wissen, dass immer etwas passieren kann und um dem schlimmsten Fall vorzubeugen, schließen sie eine Lebensversicherung ab. Hat die junge Familie dann noch ein Haus gebaut oder gekauft, dann sollte schon eine Lebensversicherung vorhanden sein, die finanzielle Nöte ausschließen kann, wenn einem Familienmitglied etwas passieren sollte. Dann ist die Familie abgesichert und steht nicht plötzlich vor dem Ruin.

Kapitalbildende Lebensversicherung

Möchte man eine Lebensversicherung abschließen, dann hat man die Möglichkeit, unter verschiedenen Angeboten und Anbietern zu wählen. Ist der passende Anbieter gefunden, dann bietet sich die Möglichkeit, zwischen einer normalen Lebensversicherung, einer Risiko-Lebensversicherung oder einer Kapitalbildenden Lebensversicherung zu wählen. Man sollte sich ganz genau die einzelnen Versicherungen erklären lassen und sich genau zu überlegen, welche Versicherung die jeweils passende sein könnte. Eine Versicherung sollte mindestens 12 Jahre laufen und darum weiß man, dass man sich für diesen Zeitraum gebunden hat. Wenn der Versicherungsnehmer noch jung ist, dann könnte eine Kapitalbildende Lebensversicherung besonders günstig sein, da zum einen ein Versicherungsschutz besteht und zum anderen noch ein Kapital angelegt werden kann, welches nach der vereinbarten Laufzeit zur Verfügung steht. Die Verwendung des Geldes bleibt dem Versicherungsnehmer überlassen, ob zu Anschaffungen oder zur Rücklage für die Rente. Ein Abschluss im jüngeren Lebensalter ist auch noch preisgünstiger, als wenn man das gleiche Modell im Alter von vielleicht 40 Jahren abschließt.

Risiko-Lebensversicherung

Eine Risiko-Lebensversicherung ist im Vergleich etwas preisgünstiger, aber die eingezahlten Beiträge sorgen nur für einen Schadensfall vor. Die Familie ist zwar bei einem Schadensfall abgesichert, aber Sparmomente bestehen bei dieser Versicherung nicht. Deshalb sollte man sich vor einem Abschluss im Klaren sein, welche Variante für die persönlichen Interessen die bessere wäre.

Foto: Jan Schumann – Fotolia.com

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...