Einsatz von Reimer und Akdag gegen Schweiz noch ungewiss

Pyeongchang (dpa) – Ein möglicher Einsatz der angeschlagenen Eishockey-Nationalspieler Patrick Reimer und Sinan Akdag im K.o.-Spiel um die olympische Viertelfinal-Teilnahme gegen die Schweiz entscheidet sich erst am Dienstag.

«Bei den verletzten Spielern muss man abwarten. Wir werden wohl erst morgen entscheiden, ob sie spielen können», sagte Bundestrainer Marco Sturm in Pyeongchang. «Momentan sind sie in der Behandlung. Da kann man nicht mehr sagen.»

Reimer hatte sich im Training verletzt und war bereits beim 2:1 nach Penaltyschießen am Sonntag gegen Norwegen ausgefallen. Akdag musste nach einem Check gegen seinen Kopf während des Spiels vom Eis geführt werden.

Am Dienstag gegen die Schweiz geht es für das deutsche Team um die erste Viertelfinal-Teilnahme bei Olympischen Winterspielen seit 16 Jahren. Bei einem Sieg würde Deutschland in der Runde der letzten Acht am Mittwoch auf Weltmeister Schweden treffen. In der Vorrunde hatte das Sturm-Team unglücklich 0:1 gegen den Favoriten verloren. Im Fall einer Niederlage ist das olympische Turnier vorbei.

Fotocredits: Peter Kneffel

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Artikel bewerten)
Loading...